Startseite / Home
 
Suche / Search
 
Bestellung / Order
 

 
AGB und Widerrufsbelehrung /
Terms and Conditions

 
Impressum und Datenschutz / Privacy
 
Deutschland / Germany < 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Deutschland / Germany > 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z
Deutschland Sonstiges
Deutsche Auslandsanleihen
Nach Städten
Ägypten / Egypt
Argentinien / Argentina
Belgien / Belgium A-F
Belgien / Belgium G-M
Belgien / Belgium N-Z
Brasilien / Brazil
Bulgarien / Bulgaria
China
Großbritannien / Great Britain
Finnland / Finland
Fonds
Frankreich / France A-F
Frankreich / France G-M
Frankreich / France N-Z
Griechenland / Greece
Indien / India
Indochina
Italien / Italy
Japan
Jugoslawien / Yugoslavia
Kanada / Canada
Kuba / Cuba
Marokko / Morocco
Mexiko / Mexico
Niederlande / Netherlands
Norwegen / Norway
Österreich / Austria A-F
Österreich / Austria G-M
Österreich / Austria N-Z
Panama
Polen / Poland
Puerto Rico
Rumänien / Romania
Russland / Russia A-D
Russland / Russia E-J
Russland / Russia K-M
Russland / Russia N-R
Russland / Russia S-Z
Schweden / Sweden
Schweiz / Switzerland
Spanien / Spain
Südafrika / South Africa
Tschechoslowakei / Czechoslovakia
Türkei / Turkey
Ungarn / Hungary
Uruguay
USA
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Aktiengeschenke
Geschenkaktien
US-Eisenbahnen
Deutsche Aktien
US-Firmen
Namensaktien mit Ihrem Namen
USA-Aktien
sehr alte Aktien
weltbekannte Firmen
Nachdrucke
Geschenkrahmen
Sonderangebote
Neu im Shop
 
Bestellung
 
Aktien nach Branchen
Agrar
Auto-Aktien
Banken/Vers.
Bergbau
Computer
Chemie
dt.Auslandsanleihen
DM-Aktien
Eisenbahn
Erotik-Aktien
Kommunikation
Maschinenbau
Ölförderung
Pfandbriefe, Kommunal
schöne Aktien (Deko)
Verkehr
Versorgung
richtig alte Aktien
Industrie-Brancheninfos
dt. Auslandsanleihen
Kraftwerke
Autos
Filmaktien
Computer
Russland
Firmengeschichte
AEG
Audi
Badenwerk
Chrysler
Deutz
Greyhound
Honeywell
Mack-Trucks
North Butte
PANAM
und viele mehr
Alte Rechnungen,Briefe
Auswahl: Aktien aus Osteuropa
Aktienbetrug (Stories)
Sitemap
Infos für Neusammler
FAQ
Über uns
Empfehlungen
HSTM Historic Stocks Market Index

Brauerei Waldschlößchen


Eine der ersten Aktienbrauereien Deutschlands


Bild
Bestell-Nr.: D136a
Button Preisliste und weitere Waldschlößchen-Aktien
Die Wurzeln des "Waldschlößchen" reichen bis zum Kurfürsten Friedrich August III. Die Posernsche Kugelgießerei kaufte 1778 Graf Marcolini. Der baute 1790 das auch noch heute existierende Jagdhaus "Waldschlösschen". Grundlage hierfür waren die Baupläne des Architekten Johan Daniel Schade. Graf Marconi war Oberkammerherr und seit 1780 auch Akademiedirektor in Dresden. Das Jagdhaus war das erste neogotische Gebäude Sachsens. Um das "Waldschlößchen" gruppierte sich allmählich das Preußische Viertel.
Seit 1829 war das Waldschlösschen eine Schankwirtschaft.
1836 beschlossen 14 reiche Bürger Dresdens die Gründung einer Gesellschaft zur Herstellung von Bier nach „bayerischer Art“. Im August 1836 wurde ein Prospekt herausgegeben, in dem die Satzungen, die Organisation und Aktienbedingungen veröffentlicht wurden. Am 12. und 13. August 1836 fand die Zeichnung der Aktien mit dem offiziellen Titel „Aktienverein der Societätsbrauerei zu Dresden“ statt. Bis zur Fertigstellung der eigenen Produktionsanlagen braute man hier überregionale Fremdbiere.
 
Die erste Generalversammlung fand am 3. September 1836 statt und am 24. Oktober wurde das Brauereigelände gekauft und die Genehmigung zum Brauen von Bier erteilt. Die beiden Dresdner Baumeister Klug und Zimmermeister betreuten den Bau. Am 30. September 1837 war der Bau des Brauhauses fertig und auch ein Teil des Lagerkellers. Am Jahresende 1837 konnte dann eigenes Bier gebraut werden. Ab 1838 verfügte das Unternehmen dann auch über eine eigene Mälzerei.
Mit endgültiger Fertigstellung der Großbrauerei Anfang 1838 wurde das Unternehmen in "Waldschlösschen" umgenannt.
Das erste Bier wurde am 26. März 1838 ausgeschenkt. Zur Eröffnung sollen nicht weniger als 6000 Litern durch die durstigen Kehlen der Dresdner geflossen sein.
 
Das "Waldschlößchen"-Bier hatte einen guten Ruf. Es wurde nach Leipzig, Berlin und viele mitteldeutsche Städte geliefert. Sogar nach Brasilien wurde ab 1855 exportiert und ab 1863 ging die erste Bierlieferung nach Paris.
Im Laufe der nächsten Jahrzehnte wurden auf dem Firmengelände Läden, Wohnungen und gastronomische Einrichtungen gebaut.
1888 wurde das Unternehmen in "Societätsbrauerei Dresden AG" umgenannt.
1946 wurde der Betrieb durch die Kommunisten enteignet und daraus entstand 1946 die "Societätsbrauerei Waldschlösschen AG", die wiederum 1948 ein "volkseigener" Betrieb "VEB Waldschlösschen-Brauerei Dresden" wurde.
Auch im VEB-Betrieb vollzog sich ein Wandel, so wurde das Unternehmen 6 Mal umgetauft bzw. an andere Betriebe angegliedert.
1949 - VVB Venag, VEB Waldschlösschen-Brauerei Dresden
1952 - VVB d. Brau- und Malzindustrie, VEB Waldschlösschen-Brauerei Dresden
1960 - VEB Waldschlösschen-Brauerei Dresden
1964 - VEB (K) Dresdner Brauereien, Werk Nord
1978 - VEB Dresdner Brauereien, Werk Nord
1982 - VEB Waldschlösschen-Brauerei Dresden im VE Getränkekombinat Dresden
Linie
Copyright © 2003-2016 Antiquariat "Schöne Aktien" für Historische Aktien und Wertpapiere