Startseite / Home
 
Suche / Search
 
Bestellung / Order
 

 
AGB und Widerrufsbelehrung /
Terms and Conditions

 
Impressum und Datenschutz / Privacy
 
Deutschland / Germany < 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Deutschland / Germany > 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z
Deutschland Sonstiges
Deutsche Auslandsanleihen
Nach Städten
Ägypten / Egypt
Argentinien / Argentina
Belgien / Belgium A-F
Belgien / Belgium G-M
Belgien / Belgium N-Z
Brasilien / Brazil
Bulgarien / Bulgaria
China
Großbritannien / Great Britain
Finnland / Finland
Fonds
Frankreich / France A-F
Frankreich / France G-M
Frankreich / France N-Z
Griechenland / Greece
Indien / India
Indochina
Italien / Italy
Japan
Jugoslawien / Yugoslavia
Kanada / Canada
Kuba / Cuba
Marokko / Morocco
Mexiko / Mexico
Niederlande / Netherlands
Norwegen / Norway
Österreich / Austria A-F
Österreich / Austria G-M
Österreich / Austria N-Z
Panama
Polen / Poland
Puerto Rico
Rumänien / Romania
Russland / Russia A-D
Russland / Russia E-J
Russland / Russia K-M
Russland / Russia N-R
Russland / Russia S-Z
Schweden / Sweden
Schweiz / Switzerland
Spanien / Spain
Südafrika / South Africa
Tschechoslowakei / Czechoslovakia
Türkei / Turkey
Ungarn / Hungary
Uruguay
USA
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Aktiengeschenke
Geschenkaktien
US-Eisenbahnen
Deutsche Aktien
US-Firmen
Namensaktien mit Ihrem Namen
USA-Aktien
sehr alte Aktien
weltbekannte Firmen
Nachdrucke
Geschenkrahmen
Sonderangebote
Neu im Shop
 
Bestellung
 
Aktien nach Branchen
Agrar
Auto-Aktien
Banken/Vers.
Bergbau
Computer
Chemie
dt.Auslandsanleihen
DM-Aktien
Eisenbahn
Erotik-Aktien
Kommunikation
Maschinenbau
Ölförderung
Pfandbriefe, Kommunal
schöne Aktien (Deko)
Verkehr
Versorgung
richtig alte Aktien
Industrie-Brancheninfos
dt. Auslandsanleihen
Kraftwerke
Autos
Filmaktien
Computer
Russland
Firmengeschichte
AEG
Audi
Badenwerk
Chrysler
Deutz
Greyhound
Honeywell
Mack-Trucks
North Butte
PANAM
und viele mehr
Alte Rechnungen,Briefe
Auswahl: Aktien aus Osteuropa
Aktienbetrug (Stories)
Sitemap
Infos für Neusammler
FAQ
Über uns
Empfehlungen
HSTM Historic Stocks Market Index

Innstadt Brauerei


der deutsche Saft


Aktie
Bestell-Nr.: DM144
Button Preisliste
Aktie
Bestell-Nr.: DM145
Button Preisliste
 
Die Geschichte der Innstadt-Brauerei
1318 Die Analen des St. Johannes Spitals berichten von einem Brauhaus "am Graben enhalb der Innpruck". An der gleichen Stelle befindet sich auch heute noch die Brauerei - nach fast 700 Jahren.
1408Die Innenstadt von Passau wird mit einer Ringmauer umgeben. In deren Schutz entwickelt sich die Stadt prächtig.
1680Im "Schaffnerhof" ist das "Innpruckamt" untergebracht und das "Preyhaus" (Brauhaus). Heute steht dort die Verwaltung der Innstadt AG.
1809Ein grosses Feuer zerstörte den Schaffnerhof
1812Aus dem Feuer entsteht die neue Brauerei durch Lorenz Lang. Die Bedingungen durch den Kauf lauteten:
"Lorenz Lang erwirbt am 13. November 1812 die Schaffnerhofbrandstatt in der Innstadt, mit der Dareingabe einer realen Bierbräugerechtigkeit an den Käufer, unter der besonderen Bedingung, daß in dem auf dieser Brandstätte zu errichtenden Bräuhaus eine verhältnismäßige Quantität Märzenbier erzeugt und außer der in Bayern üblichen Schankbierzeit kein anderes als das Märzenbier verkauft werden sollte."
Die Brandstatt kaufte Lang vom Kgl. Rentenamt Passau für 4.000 fl. (Florin/Gulden) bei einer Lizitation.
1836Josef Fladt (ein Vetter von Lorenz Lang) übernimmt die Brauerei nach dem Tode von Lang. Zusammen mit der Witwe betrieb er die Brauerei bis 1871.
1873Die Brauerei wechselt den Besitzer. Ferdinand Rosenberger (Passau) und Johann Angermann (München) kaufen die Firma und machen diese zu einer führenden bayerischen Brauerei. 1874 wird die Firma eine AG.
Der Bierabsatz betrug 10 000 hl.
Als erste Brauerei aus der Provinz lieferte Innstadt 1876 Bier nach München ("Kletzengarten"). In Berlin, Leipzig und Wien werden Niederlassungen gegründet
1892Carl Angermann wird Vorstand - für fast 50 Jahre
1893Innstadt führt Flachenbier ein
1898Mit der Entwicklung des Dynamos produzierte Innstadt den eigenen Strom. Der Strom wird für die eigene Brauereigaststätte "Innstadtkeller" und für 5 grosse Bogenlampen benutzt.
1900Dunkles Bockbier war auch in wien ein beliebtes Getränk.
1904Die Firma wird 30 Jahre alt und produziert mit 45 Mitarbeitern rund 28 000 hl Bier. Das Bier wird in der Stadt mit Pferden und Ochsenkarren transportiert und nach ausserhalb per Spezial-Kühlwagen.
1914Durch mehrere Käufe anderer Brauereien wird der Bierabsatz auf 67 000 hl gesteigert.
1914Während des Weltkrieges I mussten neue Käuferschichten gefunden werden, da die Männer als Soldaten eingezogen wurden. Limonaden wurden hergestellt - 68 000 hl.
1921Jetzt stellt Innsatdt auch Hefeweizen her.
1939Biertrinken entwickelt sich als Hit in den Salons. Innstadt baut deshalb einen Glassalon - jeder sollte die Biergeniesser trinken sehen
1949Nach dem Weltkrieg II wurde neben Hefeweizen auch hefefreies Weissbier gebraut.
1970Die Brauerei besass noch 2 Schimmel, ansonsten wurde das Bier durch 60 LKW ausgefahren.
1974Die Brauerei wird 100 Jahre alt - damit erfolgte eine Umstellung auf elektronische Datenverarbeitung (Lochkarten).
150 Mitarbeiter erzeugen 100.000 hl Bier.
1996Das operative Geschäft wird ausgegliedert und die "Innstadt Brauerei Bierspezialitäten GmbH" gegründet. Damit beginnt auch eine Imagewerbung.
1999Dem Trend folgend, wird ein neues Bier ("Innstadt Neues Helles") nun in Bügelflaschen ausgeliefert - nicht in Kronenkorkenflaschen.
2000Die österreichische "Ottakringer Brauerei" aus Wien wird Mehrheitsaktionär.
Linie
Copyright © 2003-2016 Antiquariat "Schöne Aktien" für Historische Aktien und Wertpapiere