Startseite / Home
 
Suche / Search
 
Bestellung / Order
 

 
AGB und Widerrufsbelehrung /
Terms and Conditions

 
Impressum und Datenschutz / Privacy
 
Deutschland / Germany < 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Deutschland / Germany > 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z
Deutschland Sonstiges
Deutsche Auslandsanleihen
Nach Städten
Ägypten / Egypt
Argentinien / Argentina
Belgien / Belgium A-F
Belgien / Belgium G-M
Belgien / Belgium N-Z
Brasilien / Brazil
Bulgarien / Bulgaria
China
Großbritannien / Great Britain
Finnland / Finland
Fonds
Frankreich / France A-F
Frankreich / France G-M
Frankreich / France N-Z
Griechenland / Greece
Indien / India
Indochina
Italien / Italy
Japan
Jugoslawien / Yugoslavia
Kanada / Canada
Kuba / Cuba
Marokko / Morocco
Mexiko / Mexico
Niederlande / Netherlands
Norwegen / Norway
Österreich / Austria A-F
Österreich / Austria G-M
Österreich / Austria N-Z
Panama
Polen / Poland
Puerto Rico
Rumänien / Romania
Russland / Russia A-D
Russland / Russia E-J
Russland / Russia K-M
Russland / Russia N-R
Russland / Russia S-Z
Schweden / Sweden
Schweiz / Switzerland
Spanien / Spain
Südafrika / South Africa
Tschechoslowakei / Czechoslovakia
Türkei / Turkey
Ungarn / Hungary
Uruguay
USA
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Aktiengeschenke
Geschenkaktien
US-Eisenbahnen
Deutsche Aktien
US-Firmen
Namensaktien mit Ihrem Namen
USA-Aktien
sehr alte Aktien
weltbekannte Firmen
Nachdrucke
Geschenkrahmen
Sonderangebote
Neu im Shop
 
Bestellung
 
Aktien nach Branchen
Agrar
Auto-Aktien
Banken/Vers.
Bergbau
Computer
Chemie
dt.Auslandsanleihen
DM-Aktien
Eisenbahn
Erotik-Aktien
Kommunikation
Maschinenbau
Ölförderung
Pfandbriefe, Kommunal
schöne Aktien (Deko)
Verkehr
Versorgung
richtig alte Aktien
Industrie-Brancheninfos
dt. Auslandsanleihen
Kraftwerke
Autos
Filmaktien
Computer
Russland
Firmengeschichte
AEG
Audi
Badenwerk
Chrysler
Deutz
Greyhound
Honeywell
Mack-Trucks
North Butte
PANAM
und viele mehr
Alte Rechnungen,Briefe
Auswahl: Aktien aus Osteuropa
Aktienbetrug (Stories)
Sitemap
Infos für Neusammler
FAQ
Über uns
Empfehlungen
HSTM Historic Stocks Market Index

International Nickel Company (INCO)


ein Name für das ganze Geschäft.


Bild
Bestell-Nr.: CAN22
Home Preisliste
Bild
Bestell-Nr.: CAN25
Home Preisliste
Bild
Bestell-Nr.: CAN33
Home Preisliste
Nicht gereinigtes Nickel wurde schon vor langer Zeit benutzt. Bergleute aus Sachsen betrachteten Nickel als gefährlich und nannten es "Kupfernickel - Teufelkupfer". Als 1781 der schwedische Chemiker Axel Fredrik Cronstedt das Metall Nickel zum ersten Male rein herstellte, blieb er beim Namen "Nickel".

Der Boston'er Unternehmer W.E.C. Eustis errichtete 1865 die Orford Nickel and Copper Co. in Sherbrooke/Quebec und verhüttete das Erz in New Jersey. Während des Baus der Canadian Pacific Railway fand der Schmied Tom Flanagan 1883 braun-rostige Steine, die als Kupfersulfat-haltig analysiert wurden. Unweit dieser Fundstätte errichteten Thomas und William Murray aus Pembroke / Ontario 1884 eine Mine.
Die Murray-Mine wurde ein Nickel-Produzent. An anderer Stelle wurde ebenfalls Nickel gefunden und die Minen Worthington, Frood, Stobie, Creighton, Evans, Levack und Copper Cliff gegründet.
Unter den vielen Prospektoren, die in die Region strömten, war auch Samuel J. Ritchie, der in Ohio eine Fabrik hatte. Er kaufte 5 der oben genannten 7 Minen für die Canadian Copper Co., deren Hauptquartier in Cleveland war und das Recht hatte in Canada zu schürfen.
Der Tagebau begann 1886 in der Copper Cliff Mine. Robert Thompson von der Orford Co. unterzeichnete einen Vertrag, bei dem 100.000 Tonnen 7% haltiges Kupfererz geliefert werden sollten. Aber das Erz hatte nur einen Gehalt von 4.5 % und 2.5 % Nickel. Was also tuen?
Es blieben 3 Probleme:
- Kupfer und Nickel mussten getrennt werden
- ein Nickelmarkt musste entwickelt werden
- und das alles musste Gewinn bringen!
 
Die Trennung von Kupfer und Nickel gelang rein zufällig. Ein Arbeiter zerbrach den Block eines erkalteten geschmolzenen Erzstücks. Der eine Teil enthielt überwiegend Nickel, der andere Teil überwiegend Kupfer. D.h., die beiden Metalle hatten sich beim Abkühlen von selbt getrennt. Man fand heraus, dass durch Zugabe von Natriumsulfat noch eine bessere Trennung erreichbar war. Dieser Prozess wurde mehrmals wiederholt und dabei sehr reines Nickel gewonnen. Dieses Verfahren wurde 1890 patentiert.
 
Nickel und Kupfer konnten getrennt werden. Aber wie war es mit dem Nickelmarkt?
1886 wurden weniger als 1000 Tonnen Nickel produziert. Der Verkaufspreis war 1 $/ Pfund. Glücklicherweise fand John Gamgee eine Lösung: Nickel-Stahlbleche waren besonders Meerwasser-beständig und die US Navy spendierte 1 Million $ hierfür - und andere Länder zogen nach. Der Nickelmarkt war gefunden. Plötzlich wurde überall Nickel benötigt.
Thomas Edison entwickelte übrigens 1901 auch Batterien (Edison Storage Battery) und hierfür benötigte er ebenfalls Nickel. Er kaufte eine Mine in der Sunbury Region. 1920 verkaufte er die Mine an Falconbridge Nickel Mines, sein Batterie-Geschäft klappte nicht. Durch Falconbridge und hier besonders durch den Präsidenten Thayer Lindsley wurde der Nickelmarkt kräftig gefördert.
 

Die Aktie und die Geschichte

Bild
Bestell-Nr.: CAN30 Bild
Bestell-Nr.: CAN33 Bild
Bestell-Nr.: CAN34 Bild
Bestell-Nr.: CAN25 Bild
Bestell-Nr.: CAN28 Bild
Bestell-Nr.: CAN23 Bild
Bestell-Nr.: CAN24 Bild
Bestell-Nr.: CAN31
Home Preisliste
1902 wurde die International Nickel Company in New Jersey durch die Fusion von Canadian Copper, Orford Copper, Soc. Miniere Caledonienne u.a. gegründet.

Kobalt- und Nickelmine und der Canadian Pacific Railway

Nickel-Stahl-Legierungen erwiesen sich als unersetzlich im Automobilbau, Bahnverkehr, Bauwesen, Münzwesen.

Im Juli 1916 wurde die International Nickel Co. of Canada Ltd (INCO) gegründet. Alle Aktivitäten von New Jersey wurden nach Kanada transferiert. 1928 wurden die Mond Nickel Co. und Falconbridge Nickel Mines einverleibt.

Hier einige Fact über INCO
    INCO und Kanada:
- INCO's Copper Cliff Mine und Hütte in Sudbury ist die groesste in Kanada.
- Seit 1961 wurden mehr als 2 Milliarden kg Nickel aus der Thompson Mine/Manitoba gefördert.
  Dies reicht aus für Stossdämpfer von 3 Milliarden Autos.
- Die tiefste Nickelmine ist Creighton Deep in Sudbury/Ontario mit ca. 2300 m.
- INCO hat soviele Pensionäre wie Mitarbeiter.
- INCO hat ca. 25 % Weltmarktanteil
- Neben Nickel werden auch Kupfer,Edelmetalle,Kobalt gefördert und Schwefelsäure hergestellt.
    INCO und die Geschichte:
- Am 23.September 1915 kam INCO an die New York Stock Exchange
- 1916 wurde INCO of Canada als Tochter der INCO(amerik.) gegründet
- 1919 erste Werbung gezeigt(Saterday Evening Post,4.Oktober)
- 1919 der Name INCO wurde benutzt
- 1921 INCO produziert das MONEL-Nickel
- 1928 Aufnahme in den Dow Jones Industrial
- 1939 Königspaar George VI und Elizabeth besuchen INCO in Sudbury
- 1945 INCO lieferte im Weltkrieg IÍ 700 Millionen Kg Nickel, 900 Mill. Kg Kupfer
     soviel wie in den 54 Jahren vorher
- 1946 INCO war die erste Firma die Erz aus der Luft suchte
- 1954 Der höchste Hüttenschornstein wurde gebaut: 200 m
- 1960 INCO-Aktien stiegen so hoch, dass ein 2:1 Split erfolgte
- 1988 Metallpuder wurde eingeführt; "Common shareholders" erhielten eine Dividende
    von $10 pro Aktie!!
- 2006 Phelps Dodge kauft für 40 Milliarden US$ die beiden größten kanadischen Nickelhersteller
     INCO und Falconbridge und wird damit der weltgrößte Nickelanbieter
     und Kupferproduzent. Die neue Firme heißt "Phelps Dodge Inco Corp.".
     Der Jahresumsatz beträgt 25 Milliarden US$, ca. 40.000 Menschen
     arbeiten in 40 Ländern für die Firma.
    INCO Bergbau
- Sudbury/Canada: 100% Anteil,4500 Mitarbeiter, einer der weltgrössten Minenkomplexe
- Thompson/Manitoba: 100% Anteil, 1400 Mitarbeiter
- PT International Nickel Indonesia(PTINCO): 59% Anteil,3000 Mitarbeiter
Nickelstahl wird in der Architektur wegen Schönheit,Wetterbeständigkeit und Preis bevorzugt.
Nickelstahl-Skulptur "Pas de Trois" im Herzen von Toronto.

Nickel ist fast überall enthalten, selbst in der Küchenspüle. Hierfür wurden im Jahre 2000 fast 25 Millionen kg Nickel benötigt

Nickel in Münzen
Für Münzen wird ca. 1% des Nickelkonsums verwendet. Seit 1881 haben 85 Länder fats 510 verschiedene Münztypen aus purem Nickel geprägt.
Europäische Medien beklagen sich über Gesundheitsrisiken mit der Einführung der neuen 1 und 2 Euro-Münzen. In beiden Münzen wird eine Nickellegierung aus 75 % Kupfer und 25 % Nickel verwendet. Wenn diese Legierung berührt wird, dann lösst der Schweiss kleine Spuren von Nickel aus der Münze. Aus kostengründen wurden die Münzen nicht mit einer Schutzschicht versehen. Längere Berührung sollte daher vermieden werden. Wie das Internationale Nickelinstitut mitteilt, sind aber bisher Erkrankungen (Nickelallergie) äusserst selten aufgetreten. Auch bei Arbeitern, die grossen Lontakt mit Nickel haben, sind diese Krankheiten kaum aufgetreten.
Linie
Copyright © 2003-2016 Antiquariat "Schöne Aktien" für Historische Aktien und Wertpapiere