Startseite / Home
 
Suche / Search
 
Bestellung / Order
 

 
AGB und Widerrufsbelehrung /
Terms and Conditions

 
Impressum und Datenschutz / Privacy
 
Deutschland / Germany < 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Deutschland / Germany > 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z
Deutschland Sonstiges
Deutsche Auslandsanleihen
Nach Städten
Ägypten / Egypt
Argentinien / Argentina
Belgien / Belgium A-F
Belgien / Belgium G-M
Belgien / Belgium N-Z
Brasilien / Brazil
Bulgarien / Bulgaria
China
Großbritannien / Great Britain
Finnland / Finland
Fonds
Frankreich / France A-F
Frankreich / France G-M
Frankreich / France N-Z
Griechenland / Greece
Indien / India
Indochina
Italien / Italy
Japan
Jugoslawien / Yugoslavia
Kanada / Canada
Kuba / Cuba
Marokko / Morocco
Mexiko / Mexico
Niederlande / Netherlands
Norwegen / Norway
Österreich / Austria A-F
Österreich / Austria G-M
Österreich / Austria N-Z
Panama
Polen / Poland
Puerto Rico
Rumänien / Romania
Russland / Russia A-D
Russland / Russia E-J
Russland / Russia K-M
Russland / Russia N-R
Russland / Russia S-Z
Schweden / Sweden
Schweiz / Switzerland
Spanien / Spain
Südafrika / South Africa
Tschechoslowakei / Czechoslovakia
Türkei / Turkey
Ungarn / Hungary
Uruguay
USA
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Aktiengeschenke
Geschenkaktien
US-Eisenbahnen
Deutsche Aktien
US-Firmen
Namensaktien mit Ihrem Namen
USA-Aktien
sehr alte Aktien
weltbekannte Firmen
Nachdrucke
Geschenkrahmen
Sonderangebote
Neu im Shop
 
Bestellung
 
Aktien nach Branchen
Agrar
Auto-Aktien
Banken/Vers.
Bergbau
Computer
Chemie
dt.Auslandsanleihen
DM-Aktien
Eisenbahn
Erotik-Aktien
Kommunikation
Maschinenbau
Ölförderung
Pfandbriefe, Kommunal
schöne Aktien (Deko)
Verkehr
Versorgung
richtig alte Aktien
Industrie-Brancheninfos
dt. Auslandsanleihen
Kraftwerke
Autos
Filmaktien
Computer
Russland
Firmengeschichte
AEG
Audi
Badenwerk
Chrysler
Deutz
Greyhound
Honeywell
Mack-Trucks
North Butte
PANAM
und viele mehr
Alte Rechnungen,Briefe
Auswahl: Aktien aus Osteuropa
Aktienbetrug (Stories)
Sitemap
Infos für Neusammler
FAQ
Über uns
Empfehlungen
HSTM Historic Stocks Market Index

Heidelberger Strassen- und Bergbahn AG



Heidelberger Strassen- und Bergbahn
Bestell-NR.: DM124d
DM-Aktien -H- Preisliste
Der Nahverkehr in Heidelberg begann 1871 mit Konzessionsgesuchen für die Errichtung eine Pferdebahn. Diese wurden aber abgelehnt. In der größen Stadt Badens (Mannheim) wurde dagegen 1878 eine Pferdebahn eröffnet. Aber die Heidelberger Beamten waren trotzdem dagegen. Erst am 20.03.1883 wurde der Bau einer Pferdebahn in Heidelberg erlaubt. Und Pferdebahn heißt: die Wagen liefen in Schienen, wurden aber von Pferden gezogen.
Die Finanzierung erfolgte nicht wie heute durch Steuermittel, sondern durch private Geldgeber. 1885 wurde das Unternehmen als Heidelberger Straßen- und Bergbahngesellschaft Gebr. Leferenz und Co. gegründet. Die Gebrüder Leferenz waren als Ingenieure beteiligt. In nur fast 50 Tagen wurde vom die erste Strecke vom alten Bahnhof zum Marktplatz gebaut. Das Netz wurde bis 1886 auf 3,7 km erweitert.
Am 02.05.1887 wurde die bisherige Handelsgesellschaft in die Aktiengesellschaft Heidelberger Straßen- und Bergbahn AG umgewandelt. Die Pferdebahn blieb bis 1902 in Betrieb. 1901 wurden 1,6 Mio. Personen befördert.
Die Pferdebahn wurde bald zu klein. Mit der Entdeckung und Einführung der Elektrizität durch Edison und Siemens und der Ausrüstung mit Strassenbeleuchtungen mit Strom anstelle von Gas, wurde auch die Elektrifizierung des städtischen Verkehrs wirtschaftlich. Schon 1895 gab es Überlegungen eine elektrische Straßenbahn anstelle der Pferdebahn in Heidelberg zu bauen.
Der Beschluss des Stadtrates von 1898, die bestehende Bahn zu elektrifizieren, fand allerdings nicht die Zustimmung der Gesellschaft - schließlich kostete das Geld. Die Stadt Heidelberg musste daher 75% des Aktienkapitals erwerben um die Elektrifizierung durchführen zu können. 1901 wurde dann beschlossen, die Pferdebahn abzuschaffen und die Strecken zu elektrifizieren.
Am 16.03.1902 liefen die ersten elektrischen Motorwagen. Die allgemeine wirtschaftliche Lage nach dem Weltkrieg I und die danach kommende Weltwirtschaftskrise brachte fast das Aus der Gesellschaft. Am 24.07.1923 gingen deshalb alle Liegenschaften etc. auf die HSB über. Während des Weltkrieges II musste der Betrieb wegen Personalmangels zeitweise eingestellt werden. Am 29.03.1945 marschierten die amerikanischen Truppen in Heidelberg ein und der Betrieb der HSB wurde ausgesetzt.
Die darauffolgenden Jahre und der wirtschafrtliche Boom brachte den Durchbruch für den Individualverkehr mit Autos und Motorrädern. Strecken mußten stillgelegt und abgebaut werrden. Busse übernahmen nun den Transport.
1982 fasste die Stadt Heidelberg den Beschluss, dass „der Schienenverkehr als unverzichtbarer Bestandteil des Nahverkehrs in Heidelberg erhalten bleibt“. Die „Heidelberger Versorgungs- und Verkehrsbetriebe GmbH (HVV)“ wurden gegründet und der HSB wurde deren Bestandteil.
1989 wurde der Verkehrsverbund Rhein-Neckar gegründet. Die HSB brachte hierzu einen Teil ihres Wagenparks, sowie ihre Anteile an der Zentralwerkstatt ein. Die Konzessionen sowie die Infrastruktur verblieben bei der HSB.
Das Heidelberger Schloss, die Molkekur und der Königsstuhl waren für Kurgäste immer schon interessant. Der Schweizer Ingenieurs Riggenbach erfand 1870 die Zahnradlokomotive und die Zahnleitern. Damit konnte die Bahn nun auch steile Höhe befahren. Es wurde eine kombinierte Zahnrad-Drahtseilbahn gebaut. Am 30.03.1890 wurde die zunächst dampfbetriebene Bahn auf den Molkekur eröffnet. Die Bahnstrecke war 489 m lang und hatte eine maximale Steigung von 43%. Am 01.07.1907 war der Königsstuhl auch erschlossen.
Linie
Copyright © 2003-2016 Antiquariat "Schöne Aktien" für Historische Aktien und Wertpapiere