Startseite / Home
 
Suche / Search
 
Bestellung / Order
 

 
AGB und Widerrufsbelehrung /
Terms and Conditions

 
Impressum und Datenschutz / Privacy
 
Deutschland / Germany < 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Deutschland / Germany > 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z
Deutschland Sonstiges
Deutsche Auslandsanleihen
Nach Städten
Ägypten / Egypt
Argentinien / Argentina
Belgien / Belgium A-F
Belgien / Belgium G-M
Belgien / Belgium N-Z
Brasilien / Brazil
Bulgarien / Bulgaria
China
Großbritannien / Great Britain
Finnland / Finland
Fonds
Frankreich / France A-F
Frankreich / France G-M
Frankreich / France N-Z
Griechenland / Greece
Indien / India
Indochina
Italien / Italy
Japan
Jugoslawien / Yugoslavia
Kanada / Canada
Kuba / Cuba
Marokko / Morocco
Mexiko / Mexico
Niederlande / Netherlands
Norwegen / Norway
Österreich / Austria A-F
Österreich / Austria G-M
Österreich / Austria N-Z
Panama
Polen / Poland
Puerto Rico
Rumänien / Romania
Russland / Russia A-D
Russland / Russia E-J
Russland / Russia K-M
Russland / Russia N-R
Russland / Russia S-Z
Schweden / Sweden
Schweiz / Switzerland
Spanien / Spain
Südafrika / South Africa
Tschechoslowakei / Czechoslovakia
Türkei / Turkey
Ungarn / Hungary
Uruguay
USA
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Aktiengeschenke
Geschenkaktien
US-Eisenbahnen
Deutsche Aktien
US-Firmen
Namensaktien mit Ihrem Namen
USA-Aktien
sehr alte Aktien
weltbekannte Firmen
Nachdrucke
Geschenkrahmen
Sonderangebote
Neu im Shop
 
Bestellung
 
Aktien nach Branchen
Agrar
Auto-Aktien
Banken/Vers.
Bergbau
Computer
Chemie
dt.Auslandsanleihen
DM-Aktien
Eisenbahn
Erotik-Aktien
Kommunikation
Maschinenbau
Ölförderung
Pfandbriefe, Kommunal
schöne Aktien (Deko)
Verkehr
Versorgung
richtig alte Aktien
Industrie-Brancheninfos
dt. Auslandsanleihen
Kraftwerke
Autos
Filmaktien
Computer
Russland
Firmengeschichte
AEG
Audi
Badenwerk
Chrysler
Deutz
Greyhound
Honeywell
Mack-Trucks
North Butte
PANAM
und viele mehr
Alte Rechnungen,Briefe
Auswahl: Aktien aus Osteuropa
Aktienbetrug (Stories)
Sitemap
Infos für Neusammler
FAQ
Über uns
Empfehlungen
HSTM Historic Stocks Market Index

Einbecker Brauhaus


die Bockbierkunst


Aktie
Bestell-Nr.: DM95a
Home Preisliste

Aktie
Bestell-Nr.: DM95
Home Preisliste
Die am 23.4.1516 vom bayerischen Herzog erlassene Vorschrift über die Reinheit des Bieres ist das älteste Lebensmittelgesetz der Welt. Es durfte nur Hopfen, Wasser und Gerste verwendet werden. Hefe war damals noch unbekannt.

Die Brauerei Einbeck muss schon vor 1378 existiert haben, denn es gibt eine Rechung über 2 to Bier aus dem Jahre 1378.
Martin Luther machte das Bier berühmt durch seinen Spruch am 17.4.1521 auf dem Reichstag in Worms:"Der beste Trank, den einer kennt, der wird Einbecker Bier genennt".

Um 1612 wird ein Einbecker Brauermeister nach München abgeworben, um dort das "Ainpöckische Bier" zu brauen. Im Laufe der Zeit ändert sich der Name in "Einpöckisch" und "Oanpock" und schliesslich zu "Bockbier".
Ohne das Einbecker Bier gibt es kein Bockbier !
Jeder Einbecker Bürger durfte eigenes Bier brauen - 742 Bürger taten es. Gebraut werden durfte nur für den eigenen Bedarf - aber der Überschuss musste an die Stadt verkauft werden. Die wiederum verkaufte das Bier dann weiter im gesamten deutschen Raum.
 
Die Deutsche Hanse verteilt das Einbecker Bier auf ihren Handelswegen nach Danzig, Königsberg, Riga, Reval, Stockholm,...
1851 wurde zum ersten Male das Bier in Flaschen abgefüllt. Seitdem gibt es die "Original Einbecker Flasche" - unverändert.
Die Brauerei wird 1967 eine Aktiengesellschaft und von der Berliner "Schultheiss Brauerei" 1969 gekauft. Die wiederum fusioniert 1972 mit der "Dortmunder Union" zur "Brau und Brunnen AG".
Im September 1997 wird die Einbecker wieder selbständig durch einen Rückkauf der "Ender & Partner Vermögensverwaltung".
 
Die Eckdaten der "Einbecker Brauhaus AG" in 2002
- Zahl Mitarbeiter = 200
- Getränkeabsatz = 600 000 hl
- Umsatz = 40 Mill €
- Stammkapital = 5.5 Mill €
- Tochterunternehmen = "Göttinger Brauhaus AG" und "Martini Brauerei"
 
"Göttinger Brauhaus AG"
In Göttingen hatten die Bürger schon 1330 das Recht eigenes Bier zu brauen und zu verkaufen. Um 1400 gab es dann ein Marktmonopol in Göttingen - fremdes Bier durfte in der Stadt nicht verkauft werden. Das Monopol wurde 1555 fallen gelassen. Bis 1737 durfte privat gebraut und verkauft werden. Dann richtete die Stadt eigene Brauhäuser ein und ab 1889 gab es dann die Firma "Göttinger Brauhaus". Kurz vor deren 100jährigen Jubiläum wurde es von der "Einbecker Brauhaus AG" gekauft.
 
"Martini Brauerei"
Die Familie "Kropf" musste das Berchtesgadener Land (Bayern)im 17.Jahrhundert auf Grund ihres Glaubens verlassen. Sie gründeten ein Fuhrunternehmen, dass Süd- und Mitteldeutschland belieferte. 1889 liess sich Adolf Kropf in Kassel nieder. Für 20 000 Thaler kaufte er ein Haus und richtete eine Brauerei samt Ausschank ein. Sein Geschäft lief gut, denn sein Bier schmeckte anderes, als das der anderen 19 Kasseler Brauerein. Er nannte sein Bier nach der Kirche "St. Martin" - Martini.
Auf Grund des hohen Gehalts an Stammwürze, braute er ein dunkles Bier. 1895 baute Kropf eine neue Brauerei. 1992 wurde dasd Unternehmen an die "Henninger Bräu AG" verkauft und die verkaufte im Oktober 1997 weiter an die "Einbecker".
Linie
Copyright © 2003-2016 Antiquariat "Schöne Aktien" für Historische Aktien und Wertpapiere