Startseite / Home
 
Suche / Search
 
Bestellung / Order
 

 
AGB und Widerrufsbelehrung /
Terms and Conditions

 
Impressum und Datenschutz / Privacy
 
Deutschland / Germany < 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Deutschland / Germany > 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z
Deutschland Sonstiges
Deutsche Auslandsanleihen
Nach Städten
Ägypten / Egypt
Argentinien / Argentina
Belgien / Belgium A-F
Belgien / Belgium G-M
Belgien / Belgium N-Z
Brasilien / Brazil
Bulgarien / Bulgaria
China
Großbritannien / Great Britain
Finnland / Finland
Fonds
Frankreich / France A-F
Frankreich / France G-M
Frankreich / France N-Z
Griechenland / Greece
Indien / India
Indochina
Italien / Italy
Japan
Jugoslawien / Yugoslavia
Kanada / Canada
Kuba / Cuba
Marokko / Morocco
Mexiko / Mexico
Niederlande / Netherlands
Norwegen / Norway
Österreich / Austria A-F
Österreich / Austria G-M
Österreich / Austria N-Z
Panama
Polen / Poland
Puerto Rico
Rumänien / Romania
Russland / Russia A-D
Russland / Russia E-J
Russland / Russia K-M
Russland / Russia N-R
Russland / Russia S-Z
Schweden / Sweden
Schweiz / Switzerland
Spanien / Spain
Südafrika / South Africa
Tschechoslowakei / Czechoslovakia
Türkei / Turkey
Ungarn / Hungary
Uruguay
USA
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Aktiengeschenke
Geschenkaktien
US-Eisenbahnen
Deutsche Aktien
US-Firmen
Namensaktien mit Ihrem Namen
USA-Aktien
sehr alte Aktien
weltbekannte Firmen
Nachdrucke
Geschenkrahmen
Sonderangebote
Neu im Shop
 
Bestellung
 
Aktien nach Branchen
Agrar
Auto-Aktien
Banken/Vers.
Bergbau
Computer
Chemie
dt.Auslandsanleihen
DM-Aktien
Eisenbahn
Erotik-Aktien
Kommunikation
Maschinenbau
Ölförderung
Pfandbriefe, Kommunal
schöne Aktien (Deko)
Verkehr
Versorgung
richtig alte Aktien
Industrie-Brancheninfos
dt. Auslandsanleihen
Kraftwerke
Autos
Filmaktien
Computer
Russland
Firmengeschichte
AEG
Audi
Badenwerk
Chrysler
Deutz
Greyhound
Honeywell
Mack-Trucks
North Butte
PANAM
und viele mehr
Alte Rechnungen,Briefe
Auswahl: Aktien aus Osteuropa
Aktienbetrug (Stories)
Sitemap
Infos für Neusammler
FAQ
Über uns
Empfehlungen
HSTM Historic Stocks Market Index

Deutsche Telekom


ein schwankender Riese


Zuerst ein Beamtenapparat und dann ein Unternehmen, das zum "kundenfreundlichsten, sympathischsten und erfolgreichsten" seiner Branche werden wollte.
Aber fast fiel es dem Globalisierungswahn zum Opfer - und dem Ersteigern der UMTS-Lizenzen in schwindelerregenden Höhen.
Die "Deutsche Telekom" gehört zu den grössten Telefongesellschaften der Welt und ist in 4 Gesellschaften gegliedert:
- T-online: Dienste rund um das Internet mit 11 Millionen Kunden
- T-Mobil : Mobilfunk
- T-Systems: System- und Sicherheitsdienstleistungen
- T-Com: Dienste rund um das Festnetz.
Bislang belegte die "Deutsche Telekom" immer Spitzenplätze in den internationalen Ratings, aber diese Zeiten sind vorbei. Aber es wird wieder besser werden, denn die Substanz ist sehr gut.
Der Telekomkonzern ist in über 65 Ländern vertreten. 2001 wurden mehr als ein Viertel des Umsatzes ausserhalb Deutschlands erwirtschaftet. Die Telekom entstand durch die Regulierungsbehörde, die am 1.Januar 1998 ihre Arbeit aufnahm. Ihre Aufgabe war es, das ehemalige Monopolunternehmen Deutsche Post zu entflechten, als Privatunternehmen lebensfähig zu machen und für Wettbewerb auf dem Post- und Telekommunikationsmarkt zu sorgen.
Bild
Muster, Bestell-Nr. DM82a
In Plastik eingeschweisst
Home Preisliste
Der "Dicke" in der Telekomwerbung ist fast so bekannt wie der Mercedesstern.
Er strahlt Kompetenz, Natürlichkeit und Witz aus.
Vielleicht trifft man ihn im nächsten T-Punkt.
Zur Geschichte von T-Online
Bild
Bestell-Nr. DM82b
Ausgabe zur Einführung an der Börse in N.Y.
Home Preisliste
1995 Auf der "Internationalen Funkaustellung" in Berlin wird T-Online vorgestellt. Der Bildschirmtext (BTX) wurde 1983 von der Deutschen Bundespost eingeführt und mit den neuen Internetdiensten zusammengeführt.
1996 Der Bereich der Internetdienste wird am 1. Juli selbständig und in dem Unternehmen "Online Pro Dienste GmbH & Co. KG" zusammengefasst.
1997 Die T-online hat mehr als 1.6 Millionen Kunden
1998 Das Unternehmen wird umbenannt in "Deutsche Telekom Online Service GmbH".
1999 Die erste Filiale im Ausland wird gegründet: die T-online.at in Österreich
2000 Am 1. Januar 2002 erfolgt die Umwandlung in eine AG
Im Februar erfolgt die Fusion mit dem zweitgrössten französischen Internet Provider - dem "Club-Internet". Die Fusion erfolgte durch Aktientausch.
Die Marketing-Kampagne zum Börsengang von T-Online startet Anfang März. Die Kunstfigur "Robert T. Online" wird der erste virtuelle Presenter für einen Börsengang.
Im April bündeln T-Online und T-Mobile ihre Multimediaaktivitäten in "T-Motion PLC".
Am 17.4.2000 wird die T-Online Aktie zu EUR 27 in den Neuen Markt eingeführt und im Juni in den NEMAX 50 der New Yorker Börse.
Im Juli hat das Unternehmen bereits 6 Millionen Kunden.
Im August wird die T-Online.ch gegründet und im September die Niederlassung in Spanine und Portugal.
2001 T-Online gibt sich eine neue Strategie: Entwicklung hin zum Internet-Medienhaus.
Mit dem ZDF wird eine Koperation eingegangen. Beide Partner betreiben den werbefreien Internetkanal "heute.T-Online.de"
Im April gründet T-Online mit der Springer AG die "Bild.de/T-Online.de".
Im Juni erfolgt der Start der "T-Online Travel AG", einer Tochtergesellschaft mit der C&N Touristik und der Preussag AG.
2002 Im Januar werden zum ersten Male bezahlt-Angebote eingeführt.
Im März wird der Geschäftsbericht 2001 veröffentlicht: der Umsatz liegt bei 1.1 Mrd EUR, Einnahmen aus der ON-Line Werbung steigen auf 173 Mill EUR, der Geschäftsverlust verringert sich auf - 31 Mio EUR.
Auf der zweiten Hauptversammlung im Mai gibt T-Online bekannt: kein Verlust mehr für 2002 erwartet, Kundenanzahl soll auf 11 Mill steigen.
Die T-Online Homepage wird während der Fussball-Weltmeisterschaft über 150 Millionen Mal angeklickt.
Interessante Beteiligungen der T-Online

Die "T-Online.at Internet Service GmbH" ist eine 100%ige Tochter. Sie wurde Ende 1999 zusammen mit der "max.mobil" in Wien gegründet.

Die "T-Online.ch AG" ist eine 100%ige Tochter. Sie wurde im August 2000 im Schweizer Ulster gegründet und am 12. November offiziell gestartet.

Die "Internet Service Provider ya.com Internet Factory SA" ist eine 100%ige Tochter und die Nr. 2 im spanischen Markt. Das Portal verfügt auch über einen deutschsprachigen Dienst - besonders für deutsche Touristen.
Weitere Beteiligungen sind:
"daybyday" Das Unternehmen bietet einen personalisierbaren WebOrganizer, der es ermöglicht jederzeit und von jedem Ort über das T-Online Portal auf Termine, Adressen, Aufgaben, Bookmarks etc. zuzugreifen.
"comdirect" T-Online ist mit 21.3 % an der "Comdirect Bank" beteiligt. Gegründet wurde die "Comdirect" 1995 als Direktbank-Tocher der Commerzbank.
"auto.t-online.de" T-Online ist mit 51 % an der "Auto.t-online GmbH" beteiligt. Partner ist der Motor-Presse-International Verlag. Sitz ist Stuttgart. Es wird ein Portal rund um das Auto betrieben.
"Booxtra" T-Online ist mit 25 % am on-line Buchshop "Booxtra GmbH" beteiligt. Das Unternehmen wurde im Mai 1999 gegründet. Partner sind: Axel Springer Verlag, Holtzbrinckverlag, Weltbildverlag. Sitz des Unternehmens ist Augsburg.
Zur Geschichte von T-Mobil
Die "T-Mobil" ist einer der führenden Mobilfunkanbieter weltweit. In den USA ist sie durch den Kauf von "VoiceStream" vertreten. Insgesamt arbeiten 38 000 Menschen in acht Ländern für T-Mobil. T-Mobil und alle ihre Beteiligungsgesellschaften haben weltweit 76 Millionen Kunden. VoiceStream entwickelt sich zum Fass ohne Boden, obwohl 2002 fast 870 000 neue Kunden geworben wurden.
Werbung für die Einführung für T-Mobil in den USA
Zur Geschichte von T-Systems
Die "Deutsche Telekom" bündelte das Know-How für Informationstechnologie (IT) und Telekommunikation (TK) in der "T-Systems International GmbH". Den Kunden bietet T-Systems neben IT und TK-Lösungen, auch Beratung, Entwicklung und Aufbau von E-Businesslösungen an.
Das Unternehmen beschäftigt 43 000 Mitarbeiter in 24 Ländern.
Für die Sprach- und Datenkommunikation stellt T-Systems die gesamte Infrastruktur bereit: nationale und internationale Netze, Internetanbindungen, elektronische Marktplätze.
Im Vergleich zu 2001 lag der Umsatz in 2002 bei 8.6 Mrd. EUR um 3.4 % zurück
Zur Geschichte von T-Com
Das Festnetzgeschäft ist das Rückgrad der Deutschen Telekom. Innerhalb der 4-Säulen der Telekom ist die T-COM für den Festnetzbetrieb zuständig. Über 40 Millionen Kunden besitzt das Unternehmen. Mehr als 150 000 Mitarbeiter arbeiten für das Unternehmen. Mit der Netzinfrastruktur T-ISDN und T-DSL verfügt das Unternehmen über zukunftsträchtige Netze.
Der Gesamtumsatz 2002 lag bei ca. 30 Mrd. EUR.
Linie
Copyright © 2003-2016 Antiquariat "Schöne Aktien" für Historische Aktien und Wertpapiere