Startseite / Home
 
Suche / Search
 
Bestellung / Order
 

 
AGB und Widerrufsbelehrung /
Terms and Conditions

 
Impressum und Datenschutz / Privacy
 
Deutschland / Germany < 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Deutschland / Germany > 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z
Deutschland Sonstiges
Deutsche Auslandsanleihen
Nach Städten
Ägypten / Egypt
Argentinien / Argentina
Belgien / Belgium A-F
Belgien / Belgium G-M
Belgien / Belgium N-Z
Brasilien / Brazil
Bulgarien / Bulgaria
China
Großbritannien / Great Britain
Finnland / Finland
Fonds
Frankreich / France A-F
Frankreich / France G-M
Frankreich / France N-Z
Griechenland / Greece
Indien / India
Indochina
Italien / Italy
Japan
Jugoslawien / Yugoslavia
Kanada / Canada
Kuba / Cuba
Marokko / Morocco
Mexiko / Mexico
Niederlande / Netherlands
Norwegen / Norway
Österreich / Austria A-F
Österreich / Austria G-M
Österreich / Austria N-Z
Panama
Polen / Poland
Puerto Rico
Rumänien / Romania
Russland / Russia A-D
Russland / Russia E-J
Russland / Russia K-M
Russland / Russia N-R
Russland / Russia S-Z
Schweden / Sweden
Schweiz / Switzerland
Spanien / Spain
Südafrika / South Africa
Tschechoslowakei / Czechoslovakia
Türkei / Turkey
Ungarn / Hungary
Uruguay
USA
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Aktiengeschenke
Geschenkaktien
US-Eisenbahnen
Deutsche Aktien
US-Firmen
Namensaktien mit Ihrem Namen
USA-Aktien
sehr alte Aktien
weltbekannte Firmen
Nachdrucke
Geschenkrahmen
Sonderangebote
Neu im Shop
 
Bestellung
 
Aktien nach Branchen
Agrar
Auto-Aktien
Banken/Vers.
Bergbau
Computer
Chemie
dt.Auslandsanleihen
DM-Aktien
Eisenbahn
Erotik-Aktien
Kommunikation
Maschinenbau
Ölförderung
Pfandbriefe, Kommunal
schöne Aktien (Deko)
Verkehr
Versorgung
richtig alte Aktien
Industrie-Brancheninfos
dt. Auslandsanleihen
Kraftwerke
Autos
Filmaktien
Computer
Russland
Firmengeschichte
AEG
Audi
Badenwerk
Chrysler
Deutz
Greyhound
Honeywell
Mack-Trucks
North Butte
PANAM
und viele mehr
Alte Rechnungen,Briefe
Auswahl: Aktien aus Osteuropa
Aktienbetrug (Stories)
Sitemap
Infos für Neusammler
FAQ
Über uns
Empfehlungen
HSTM Historic Stocks Market Index

Xerox


ohne Kopieren geht nichts mehr


Chestor Carlson hatte das Kopierverfahren ohne Kohlepapier erfunden und am 22. Oktober 1938 vorgestellt. Die meisten Firmen hatten kein Interesse an seiner Erfindung, Kohlepapier reichte aus. 1944 verbesserte Carlson zusammen mit dem Batelle Memorial Institute in Columbus/Ohio das Kopierverfahren. Die 1906 in Rochester/N.Y. gegründete "Haloid Co." kaufte das Patent für die "Elektrophotographie". Ein zu schweres Wort, es wurde deshalb umgewandelt in "Xerography" (griechisch für "trocken" und "schreiben"). "Haloid" liess sich 1948 das Wort "Xerox" patentieren und nannte sich 1958 "Haloid Xerox Inc." und 1961 "Xerox Corp.".
Auf dem amerikanischen Kontinent ist die Firma als "Xerox Corp." tätig, in Europa heisst sie "Rank Xerox Ltd." und im Pazifikraum "Fuji Xerox".
Vor 1970 dominierte Xerox den Kopierermarkt. Danch überschwemmten die Japaner den Markt mit preiswerteren Produkten. Das Management von Xerox glaubte: billiger Preis = billiges Produkt. Und reagierte nicht auf die japanische Offensive. Aber die Produkte der japanischen Firmen "Ricoh" und "Canon" waren sehr gut. Während Xerox ausserdem noch spezielles Papier zum Kopieren benötigte, konnte die Konkurrenz bereits auf normales Papier Kopieren. 1978 kontrollierten die Japaner bereits 25% des Marktes.
Bild
Bestell-Nr.: USA408
Button Preisliste
Bild
Bestell-Nr.: USA409
Button Preisliste
Bild
Bestell-Nr.: USA410
Button Preisliste
Die Stärken" von Xerox gegenüber den Wettbewerbern: Der Name "Xerox" ist weltbekannt, die Firma war der Pionier im Kopiergeschäft und die Produkte haben gute Qualität.
Aber es gibt auch beträchtliche Schwächen: sehr hohe Kosten und ein geringes Finanzpolster, grosser Wettbewerb durch preiswerte Produkte mit hoher Qualität. Ausserdem wurde der heimische USA Markt, der früher fast abgeschottet war, durch die GATT Verträge nun auch für ausländische Unternehmen interessant.
Inzwischen hat Xerox wieder Erfolg - durch ein gewaltiges Qualitätssteigerungsprogramm (Kosten hierfür 125 Millionen $) und durch motivierte Mitarbeiter, die für die Qualität der hergestellten Produkte selbst verantwortlich sind.
Im Jahre 2001 machte Xerox 17 Milliarden $ Umsatz, davon 10 Milliarden $ in den USA, 5 Milliarden $ in Europa. Der Verlust betrug 71 Millionen $. 72 400 Mitarbeiter beschäftigt Xerox, davon 42 000 in den USA. Das Hauptquartier ist in Stamford/Connecticut.
In den letzten Jahren wurde Xerox immer unbedeutender.
Rangfolge unter den 500 grössten USA-Firmen
Jahr Rang
2001
2000
1999
1998
1997
1996
1995
1988-1994
1972-1988
1971
1970
1969
1968
1967
1966
1965
1964
1963
1962
120
109
87
63
72
51
41
21-22
32-42
52
60
71
109
126
145
171
227
294
423
Die Geschichte der Firma "Xerox"
1906 Die Firma "The Haloid Co." wird in Rochester/N.Y. gegründet. Die Firma produziert und verkauft Photopapier.
Im gleichen Jahr wird am 8. Februar Charles Carlson als einziger Sohn eines Wanderfriseurs in Seattle/Wash. geboren.
1935 "Haloid" kauft die Firma "Rectigraph Co."
In den Jahren zuvor hatte Carlson am California Institute of Technology zwei Jahre Physik studiert. Er war gerade fertig, als die Grosse Depression kam. Für 35 $ pro Woche wird er nach über 80 vergeblichen Bewerbungen von den "Bell Telephone Laboratories" in New York eingestellt. Nach dem die Wirtschaft immer weiter in den Keller ging, verlor Carlson seinen Job bei Bell. Er fand aber danach eine Anstellung bei der Elektronikfirma "PR. Mallory & Co.". Carlson studierte Recht an einer Abendschule und leitete danach die Rechtsabteilung von "Mallory". Da kam ihm die Idee eine bessere Kopiermöglichkeit zu finden.
Er gründete ein Labor und stellte den artbeitslosen deutschen Flüchtling Otto Kornei ein. Am 22. Oktober 1938 war es dann soweit, im Labor konnte die erste Kopie eines Blattes hergestellt werden: Der Schriftzug "10-22-38 ASTORIA".
1949 Das Modell "A", der erste Xerograph Kopierer wird produziert. Der Erfolg war bescheiden, aber der Anfang war gemacht.
1956 Die "Rank Xerox Ltd." wird durch Fusion der "Haloid Co." und der "Rank Organisation" gegründet.
1958 "Haloid" wird "Haloid Xerox Inc.".
1959 "Haloid" kauft alle Patente über die Xerographie von Battele Memorial Institute.
Der Xerox 914, der erste Normalpapier-Kopierer wird vorgestellt. Er kopiert 7.5 Seiten pro Minute.

Diese Bildmontage zeigt 1960: eine Trommel des Kopierers 813, Namensschilder verschiedener Modelle, Pellet von Selen für den Kopierprozess, eine alte Verkaufbroschüre und den erste gefertigten Kopierer 914.
Rechts das Patent für das Modell "914": es konnte Papier bis Grösse 9 x 14 Zoll kopieren. Es wurde geschäzt, dass max. 5 000 Stk. in den nächsten 3 Jahren verkauft werden könnten. Aber es wurde das erfolgreichste Produkt von Xerox.
1961 "Haloid Xerox Inc." ändert den Namen in "Xerox Corp.". Am 11. Juni 1961 werden die Aktien an der Börse eingeführt. Der Aktienkurs: 104 $. Insgesamt werden an diesem Tage 7 700 Aktien gekauft.
Rechts: Der Geschäftsbericht von 1959; er zeigt die Zukunft der Firma mit dem "914" Kopierer
1962 "Fuji Xerox Co." wird durch eine Joint Venture mit "Fuji Photo Film Co." gegründet.
1968 Chester Carlson stirbt am 19. September.
1969 Das Hauptquartier wird von Rochester/NY nach Stamford/Conn. verlegt.
Der erste Xerox 2-Seiten Kopierer wird vorgestellt. Er macht 60 Kopien pro Minute.
1970 Xerox steigt in das Computergeschäft ein und gründet "Xerox Computer Services Inc.".
1973 Xerox PARC erfindet den ersten Prototyp des Personal Computers mit Mouse und graphischer Bedienoberfläche. Das Gerät wird unter den Namen "8010 Star" vermarktet.
1975 Der Verkauf und die Produktion von Mainframe Computern wird eingestellt.
1977 Der welterste Laserdrucker wird vorgestellt: Xerox 9700
1982 Xerox-Kopierer können nun auch direkt an ein Ethernet-Netzwerk angeschlossen werden.
1983 Farbkopierer werden produziert.
Xerox steigt in das Versicherungsgeschäft ein. Die Fa. "Crum and Forster" wird gekauft.
Xerox verkauft die meisten seiner Niederlassungen an die "Genra Group". Von 54 Geschäften, werden 43 verkauft.
1984 Xerox steigt in das Bankengeschäft ein und gründet die "Xerox Financial Services Inc."..
1989 Die Herstellung und der Verkauf von Personal Computern wird eingestellt.
1988 Der 2-millionste Xerox Kopierer wird verkauft
1993 Xerox will sich nun wieder verstärkt auf sein eigentliches Geschäft konzentrieren und verkauft die Versicherungs- und Bankengruppe.
Die Firma wird umstrukturiert und entlässt 10 % seiner Mitarbeiter.
1994 Xerox stellt sich nun nicht mehr als Kopiererfirma vor, sondern als "Das Dokumenten Unternehmen".
Das rote "X" wird das Firmenlogo.
1996 Um den Aktienkurs von Xerox zu stützen, kauft die Firma für 1 Milliarde $ Aktien am Markt.
1998 Als letztes Überbleibsel der Versicherungsära verkauft Xerox die "Crum and Forster".
Weitere 9 000 Mitarbeiter werden entlassen.
1999 Auf Hawai werden 7 Mitarbeiter von Xerox in der Firma erschosssen.
Linie
Copyright © 2003-2016 Antiquariat "Schöne Aktien" für Historische Aktien und Wertpapiere