Antiquariat "Schöne Aktien"
Historische Wertpapiere

www.schoene-aktien.de
Kontakt (email)
Impressum
AGB/Lieferbedingungen
Disclaimer

Alte Aktien zum Schenken und Sammeln

Alles über alte Aktien
Startseite (Home)
Linie Aktiengeschenke
    z.B. Geschenkaktien
Deutsche Aktien
   RM-Aktien vor 1945
   DM-Aktien nach 1945
   Nach deutschen Städten
USA-Aktien
USA-Aktien
mit diesem Anfangsbuchstaben
A B C D E F G H I
J K L M N O P Q R
S T U V W X Z
Katalog: alle Länder
Aktiensuche
Industriezweige-Branchen
   z.B. Auto-Aktien
Bestellung
Firmengeschichte
Kaufvorschläge-Aktien
    z.B. Auto-Aktien
Geschenkrahmen
Sitemap

Lehigh Coal and Navigation
Alte historische Aktien und Wertpapiere

Lehigh Coal and Navigation
Bestell-Nr.: USA543
Lehigh Coal and Navigation
Die Gründer des Unternehmens
1791 fand Philip Ginter auf dem Summit Hill Anthrazit und verkaufte die Mine an "Lehigh Coal Minining Co." Im Kriegsjahr 1812 war Philadelphia von der Kohlenversorgung abgeschlossen. Josiah White & Erskine Hazard (Lieferant für Virginia-Kohle) mussten ihr Geschäft stoppen, Sie fanden, dass der Lehigh River eine Alternative war und gründeten 1817 zusammen mit George Hauto die Lehigh Coal and Navigation Co. Sie versuchten zuerst den Fluss durch Dämme zu bezwingen, aber das Frühlingshochwasser zerstörte die Dämme.
1821 fusionierten die beiden Firmen "Lehigh Coal" and "Lehigh Navigation".
Die Lehigh Coal and Navigation Company entstand aus der früheren "Lehigh Coal Mine Company". Dieses Unternehmen hatte kein Glück beim Transport und Verkauf von Steinhohle vom großen Kohlevorkommen in Summit Hill, Pennsylvania. Transportiert werden sollte die Kohle auf dem Lehigh und Delaware River nach Philadelphia. Glück hatte die Firma, als zwei frühere Kunden (Josiah White und Erskine Hazard) die bereits zwischen 1972 und 1814 sporadisch Kohle kauften alles Gelände 1817 aufkauften. White and Hazard planten den reißenden Lehigh River zu zähmen, indem sie ein effektives Navigation System einführten. 1818 ging es dann los. Auf dem Fluß wurden verschiedene Staustufen gebaut, die geöffnet wurden um eine künstliche Flut zu erzeugen, damit die Schiffe fahren konnten. Um die Menge zu transportierender Kohle zu erhöhen, wurde außerdem 1827 die zweit älteste US-Eisenbahn gebaut. Auch der Transportweg auf dem Fluß wurde ausgebaut. Konnte bisher auf dem Lehigh River nur flußabwärts gefahren werden, so war ab 1829 auch ein Transport flußaufwärts möglich. Dieser Lehigh River-Kanal transportierte die größte Tonnage aller US-Kanäle.
Linie
Copyright © 2003-2008 Antiquariat "Schöne Aktien" für alte historische Aktien und Wertpapiere