Startseite / Home
 
Suche / Search
 
Bestellung / Order
 

 
AGB und Widerrufsbelehrung /
Terms and Conditions

 
Impressum und Datenschutz / Privacy
 
Deutschland / Germany < 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Deutschland / Germany > 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z
Deutschland Sonstiges
Deutsche Auslandsanleihen
Nach Städten
Ägypten / Egypt
Argentinien / Argentina
Belgien / Belgium A-F
Belgien / Belgium G-M
Belgien / Belgium N-Z
Brasilien / Brazil
Bulgarien / Bulgaria
China
Großbritannien / Great Britain
Finnland / Finland
Fonds
Frankreich / France A-F
Frankreich / France G-M
Frankreich / France N-Z
Griechenland / Greece
Indien / India
Indochina
Italien / Italy
Japan
Jugoslawien / Yugoslavia
Kanada / Canada
Kuba / Cuba
Marokko / Morocco
Mexiko / Mexico
Niederlande / Netherlands
Norwegen / Norway
Österreich / Austria A-F
Österreich / Austria G-M
Österreich / Austria N-Z
Panama
Polen / Poland
Puerto Rico
Rumänien / Romania
Russland / Russia A-D
Russland / Russia E-J
Russland / Russia K-M
Russland / Russia N-R
Russland / Russia S-Z
Schweden / Sweden
Schweiz / Switzerland
Spanien / Spain
Südafrika / South Africa
Tschechoslowakei / Czechoslovakia
Türkei / Turkey
Ungarn / Hungary
Uruguay
USA
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Aktiengeschenke
Geschenkaktien
US-Eisenbahnen
Deutsche Aktien
US-Firmen
Namensaktien mit Ihrem Namen
USA-Aktien
sehr alte Aktien
weltbekannte Firmen
Nachdrucke
Geschenkrahmen
Sonderangebote
Neu im Shop
 
Bestellung
 
Aktien nach Branchen
Agrar
Auto-Aktien
Banken/Vers.
Bergbau
Computer
Chemie
dt.Auslandsanleihen
DM-Aktien
Eisenbahn
Erotik-Aktien
Kommunikation
Maschinenbau
Ölförderung
Pfandbriefe, Kommunal
schöne Aktien (Deko)
Verkehr
Versorgung
richtig alte Aktien
Industrie-Brancheninfos
dt. Auslandsanleihen
Kraftwerke
Autos
Filmaktien
Computer
Russland
Firmengeschichte
AEG
Audi
Badenwerk
Chrysler
Deutz
Greyhound
Honeywell
Mack-Trucks
North Butte
PANAM
und viele mehr
Alte Rechnungen,Briefe
Auswahl: Aktien aus Osteuropa
Aktienbetrug (Stories)
Sitemap
Infos für Neusammler
FAQ
Über uns
Empfehlungen
HSTM Historic Stocks Market Index

Das Rote Kreuz


Hilfe für das Elend im Krieg


Aktie Kaiser Franz Joseph I von Österreich erklärte am 28.4.1859 dem König Viktor II von Sardinien-Piemont den Krieg. Emanuel lehnte die von Österreich geforderte Auflösung der italienischen Freikorps unter Guiseppe Garibaldi ab. Zunächst gab es mehrere kleine Gefechte. Am 24.6.1859 kam es dann beim Ort Solferino in der Nähe des Gardasees zur entscheidenen Schlacht.
Auf einer 15km langen Linie standen sich 300.000 Soldaten gegenüber. Der Kampf begann im Morgengrauen um die Erreichung eines strategisch wichtigen Hügels und endete um 17:00 Uhr durch ein schweres Gewitter. Die österreichischen Regimenter mußten sich geschlagen geben und zogen sich zurück. Gegen 18:30 Uhr war es dann aus. Auf dem Schlachtfeld blieben 40.000 Tote und Verwundete zurück. Die meisten Verwundeten starben in den nachfolgenden Tagen qualvoll an ihren unversorgten Verletzungen.
Um das Kampfgebiet herum herrschte "normales" Leben. Deshalb konnte auch der Genfer Kaufmann Henri Dunant eine Geschäftsreise in jene Gegend unternehmen und wurde Zeuge der Greuel von Solferino. Dunant leistete zusammen mit dem ortsansässigen Pfarrer Don Laurenzo Barzizza und etwa 300 Helfern aus den nahegelegenen Dörfern Hilfe - unabhängig von der Nationalität der Verwundeten.
Das durch Dunant gesehene menschenverachtende Grauen führte zu seiner Idee ein internationales Hilfswerk für die Verletzten der Kriege zu gründen. Er schrieb 1862 das Buch "Erinnerung an Solferino". Hier zeigte er schonungslos die Kehrseite triumphaler Siege auf.
Die Idee eines Hilfswerkes fand große Unterstützung. Insbesondere die Königin Augusta von Preußen bot ihre Hilfe an.
Im Oktober 1863 rief der Präsident der "Genfer gemeinnützigen Gesellschaft" zu einem internationalen Kongress auf. Das Ergebnis: alle teilnehmenden Staaten sollten ein neutrales und unparteiliches Hilfswerk zur Verwundetenpflege ins Leben rufen. Zusätzlich sollten die Helfer neutralen Status erhalten und für unverletzlich erklärt werden.
Am 22. August 1864 wurde dann von 17 Staaten die "Genfer Konvention" gegründet und von 12 Regierungen unterzeichnet. Als Wahrzeichen des Dienstes wurde das in den Farben umgekehrte Schweizer Wappen gewählt: rotes Kreuz auf weißem Grund. Für die Türkei wurde der rote Halbmond und für Persien der Löwe und die Sonne festgelegt. Bald nach dieser Festlegung wurde die Genfer Konvention als "Internationales Komitee vom Roten Kreuze" konstituiert. Hauptziele waren: nationale Rotkreuzgesellschaften zu gründen und in Kriegszeiten als unparteiische Instanz zu wirken.
Im deutschen Königreich Württemberg wurde die erste Rot-Kreuz-Gesellschaft 1863 gegründet. In Österreich schlossen sich die einzeln gegründeten Vereine am 14. März 1880 zur "Österreichischen Gesellschaft vom Roten Kreuze" zusammen.
 
Am 9.2.1863 stellt Dunant seine Ideen auf der Mitgliederversammlung der "Gemeinnützigen Gesellschaft von Genf" vor. Diese setzt ein ständiges Komitee ein, das sogenannte Fünfer-Komitee ("Comité international de secours aux militaires blessés"), das prüfen soll, wie die Ideen Dunants umgesetzt werden können. Mitglieder: Dunant, Moynier, General Wilhelm Dufour, die Ärzte Dr. Louis Appia und Dr. Theodor Maunoir. Am 17.2.1863 tagt das Komitee zum ersten Mal. Dieses Treffen gilt als Gründungsdatum des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK).
Linie
Copyright © 2003-2016 Antiquariat "Schöne Aktien" für Historische Aktien und Wertpapiere