Startseite / Home
 
Suche / Search
 
Bestellung / Order
 

 
AGB und Widerrufsbelehrung /
Terms and Conditions

 
Impressum und Datenschutz / Privacy
 
Deutschland / Germany < 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Deutschland / Germany > 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z
Deutschland Sonstiges
Deutsche Auslandsanleihen
Nach Städten
Ägypten / Egypt
Argentinien / Argentina
Belgien / Belgium A-F
Belgien / Belgium G-M
Belgien / Belgium N-Z
Brasilien / Brazil
Bulgarien / Bulgaria
China
Großbritannien / Great Britain
Finnland / Finland
Fonds
Frankreich / France A-F
Frankreich / France G-M
Frankreich / France N-Z
Griechenland / Greece
Indien / India
Indochina
Italien / Italy
Japan
Jugoslawien / Yugoslavia
Kanada / Canada
Kuba / Cuba
Marokko / Morocco
Mexiko / Mexico
Niederlande / Netherlands
Norwegen / Norway
Österreich / Austria A-F
Österreich / Austria G-M
Österreich / Austria N-Z
Panama
Polen / Poland
Puerto Rico
Rumänien / Romania
Russland / Russia A-D
Russland / Russia E-J
Russland / Russia K-M
Russland / Russia N-R
Russland / Russia S-Z
Schweden / Sweden
Schweiz / Switzerland
Spanien / Spain
Südafrika / South Africa
Tschechoslowakei / Czechoslovakia
Türkei / Turkey
Ungarn / Hungary
Uruguay
USA
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Aktiengeschenke
Geschenkaktien
US-Eisenbahnen
Deutsche Aktien
US-Firmen
Namensaktien mit Ihrem Namen
USA-Aktien
sehr alte Aktien
weltbekannte Firmen
Nachdrucke
Geschenkrahmen
Sonderangebote
Neu im Shop
 
Bestellung
 
Aktien nach Branchen
Agrar
Auto-Aktien
Banken/Vers.
Bergbau
Computer
Chemie
dt.Auslandsanleihen
DM-Aktien
Eisenbahn
Erotik-Aktien
Kommunikation
Maschinenbau
Ölförderung
Pfandbriefe, Kommunal
schöne Aktien (Deko)
Verkehr
Versorgung
richtig alte Aktien
Industrie-Brancheninfos
dt. Auslandsanleihen
Kraftwerke
Autos
Filmaktien
Computer
Russland
Firmengeschichte
AEG
Audi
Badenwerk
Chrysler
Deutz
Greyhound
Honeywell
Mack-Trucks
North Butte
PANAM
und viele mehr
Alte Rechnungen,Briefe
Auswahl: Aktien aus Osteuropa
Aktienbetrug (Stories)
Sitemap
Infos für Neusammler
FAQ
Über uns
Empfehlungen
HSTM Historic Stocks Market Index

Die MAN-Gruppe


Nutzfahrzeuge und Machinenbau


MAN und GHH
Bestell-NR.: DM195
MAN Gruppe
Button Preisliste
Die MAN Gruppe ist eines der führenden europäischen Investitionsgüter- Unternehmen im Nutzfahrzeug-, Maschinen- und Anlagenbau.
Mit 76 000 Mitarbeitern wird ein Umsatz von 16 Milliarden EUR erwirtschaftet, davon 70 % im Ausland.
1986 entstand aus der Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg und Teilen der Oberhausener GHH die neue MAN mit fünf Kernbereichen.
Die MAN-Holding steht (Geschäftsbericht 2001) gut da. In den Jahren seit 1954 stieg der Umsatz um 54 %, das Ergebnis um 265 % und Mitarbeiter wurden 27 % mehr eingestellt. Die MAN strebt die Marktführerschaft in der Verbindung von Maschinenbau und Elektronik an. In 40 % aller Aktivitäten belegt MAN die Weltmarktplätze 1 und 2.
 
MAN und GHH
MAN Gruppe
Button Preisliste
Bestell-NR.: DM190
MAN und GHH
MAN Gruppe
Button Preisliste
Bestell-NR.: DM192
 
1281 Die Einwohner von "Bievanc" kommen zum Pfarrverband "Stoerkerotha".
1338 Sterkrade kommt unter die Landeshoheit Kleve.
1701 Sterkerade geht in den Besitz von Preussen über..
1758 Die Eisenhütte "St.Antony" in Oberhausen wird eingeweiht - das erste schwerindustrielle Unternehmen im Ruhrgebiet.
1781 Die Genehmigung zum Bau der Eisenhütte "Gute Hoffnung" wird erteilt.
1782 Die Hütte "Gute Hoffnung" in Oberhausen geht in Betrieb
1787 die Firma liefert Schienen für den "Rauendahler Kohlenweg", die erste mit Pferden getriebene Eisenbahn in Deutschland.
1806 Herzog Murrat errichtet das Grossherzogtum Berg, deshalb wird Sterkrade französisch..
1808 Die Hütten "St.Antony","Gute Hoffnung", "Neue Essen" schliessen sich zur Hüttengemeinschaft und Handlung Jacobi zusammen. Besitzer waren nun: Jacobi, Haniel, Huyssen
1810 die "offene Handelsgesellschaft Gutehoffnungshütte" wird gegründet.
1814 Die erste Dampfmaschine wird geliefert.
1815 Sterkrade wird wieder preussisch
1839 Die erste Lokomotive wird geliefert
1840 in Augsburg wird die Sander`sche Maschinenfabrik gegründet.
1841 Gründung der Firma "Klett & Comp." in Nürnberg.
1842 Die älteste Sparkasse im Ruhrgebiet, die Werkssparkasse bei der Gutehoffnungshütte wird gegründet.
1844 Die Sander`sche Maschinenfabrik wird in Reichenbach`sche umbenannt.
1845 Die erste Buchdruck-Schnellpresse wird geliefert.
1857 Umbenennung der Reichenbach`schen in "Maschinenfabrik Augsburg AG".
1873 Der erste Kühlschrank "System Linde" wird hergestellt.
"Klett&Comp." wird umbenannt in "Maschinenbau AG", die oben genannten Hütten heissen nun "Gutehoffnungshütte". In Nürnberg gründet Johannes Renk eine Mechanische Werkstatt.
1875 Rudolf Diesel baut den ersten Dieselmotor der Welt.
1889 Die Trinkwasserversorgung erfolgt nun durch Rohrleitungen
1893 MAN wird zur Wiege des Dieselmotors
1897 Es gibt im Hotel "Rheinischer Hof" den ersten Fernsprecher in Sterkrade
1898 Zusammenschluss der Nürnberger und Augsburger Firmen zur "Vereinigten Maschinenfabrik Augsburg"
1901 In 276 m Tiefe wird Kohle gefunden
1903 Die erste Kohle wird gefördert
1908 Umbenennung in M.A.N = Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg
1900 Dampfturbinen werden hergestellt
1903 Nun werden auch LKW produziert
1918 Nach dem Weltkrieg I gehen wichtige Auslandsniederlassungen und Patente verloren.
Ausserdem bauen die Siegermächte Produktionsanlagen ab.
1920 M.A.N wird an die GHH angegliedert
1924 Die Deggendorfer Werft wird gegründet und fusioniert mit GHH.
1930 die niederländische Ferrostaal wird durch die GHH übernommen.
1945 alle Auslandsniederlassungen gehen verloren; die Alliierten kontrollieren die GHH.
1950 Die GHH wird neu geordnet durch Ausgleiderung der Hüttenwerke Oberhausen, der Bergbau AG "Neue Hoffnung" und Namensänderung in "Gutehoffnungshütte Aktienverein".
1955 Eröffnung des M.A.N.-LKW Werkes in München.
1969 GHH wird Tocher der MAN
1971 Beteiligung am Raumfahrtprojekt "Trägerrakete ARIANE"
1972 Übernahme der Automobilwerke "Büssing" in Braunschweig.
1973 Inbetriebnahme der weltweit ersten Helium-Gasturbine im Heizkraftwerk Sterkrade der GHH.
1979 Fusionierung der "Roland Offsetmaschinenfabrik Faber & Schleicher" zu MAN-Roland.
1980 Die dänische B&W Diesel wird erworben. Die GHH ist nun der "MAN Unternehmensbereich GHH Sterkrade"
1984 Das erste Retortenbaby des Ruhrgebietes wird in Sterkrade geboren.
1997 Übernahme der Borsig-Aktivitäten
2000 "MAN Turbo" wird gegründet.
2005 Die bisherigen Großaktionäre Allianz, Commerzbank und Münchner Rück verkaufen ihre ca. 25% Firmenanteil an internationale Investoren. MAN hat nun 100% Freefloat an der Börse.
2006 Der Druckmaschinenhersteller "MAN-Roland" wird verkauft. Die "MAN-Gruppe" konzentriert sich ganz auf "Transport-related Engineering".
 
Die Stahlindustrie war einmal das Rückrat der deutschen Industrie und das Ruhrgebiet mit den Kohlezechen und Stahlwerken der Nabel Deutschlands. Aber das ist vorbei, Stahlwerke und Zechen mussten schliessen. Die Städte konnten endlich aufatmen und es ist wunderschön heute durch die Ruhrgebietsstädte zu laufen. Es gab auch ein Datum - der 19.12.1997 - an dem wurden die Lichter in der langen Geschichte der Stahlproduktion ausgedreht.
 
In der Mitte des 18-Jhd. stellte Freiherr Franz von Wenge (Domherr aus Münster) fest, dass sich in der Emscherniederung Erz befand. Das Erz befand sich direkt unter der Rasendecke und kam nach Oben; es wurde "Raseneisenstein" genannt. Von Wenge beschloss eine Eisenschmelze zu bauen. Ein langwieriges Verfahren, denn die zahlreichen Fürsten und Bischöfe, die durch die deutschen Kleinstaaten ihr Wesen treiben konnten, hielten überall die Hand auf.
 
Die Schürfrechte wurden 1741 vergeben, aber erst im Jahre 1757 konnte mit dem Bau der "Antonyhütte" begonnen werden. Zur Erzschmelze musste Holzkohle aus dem Fernewald benutzt werden, Koks war noch unbekannt. Die Hütte hatte viele Schwierigkeiten zu umschiffen, teils Materialmangel teils Unfähigkeit der Pächter oder Betriebsleiter. Die Hütte wurde 1791 an die Äbtissin von Essen verkauft.
 
Hüttenmeister Eberhard Pfandhöfer war bis 1783 Pächter der Antonyhütte. Nach dem die GHH 1782 gegründet wurde, übernahm er diese Hütte. Er wollte aber unbedingt eine Hütte in Sterkrade, die Erlaubnis zum Bauen erhielt er 1781. Die 1782 dann gebaute Hütte bestand aus einem Hochofen und einem Windofen. Da auf der Lipper Heide ebenfalls Eisenerz entdeckt wurde, kam die 3. Hütte "Neu-Essen" hinzu. Aber drei Hütten nebeneinander erwies sich als zu unwirtschaftlich. Deshalb schlossen sich die drei Hütten am 5. April 1810 zusammen.
Am 1. Januar 1873 wurde aus der "Hüttengewerkschaft Jacobi, Haniel und Huyssen" der "Aktienverein Gutehoffnungshütte".
Eisenerz wurde bisher immer noch mit Holzkohle geschmolzen. Erst ca. 1850 wurde Koks erfunden. Nun konnten wirkliche Hochöfen gebaut werden. Rechtzeitig, um z.B. den gewaltigen Bedarf an Eisenbahnschienen zu befriedigen. Die Antonyhütte wurde 1843 stillgelegt und 1876 geschlossen.
Das Siemens-Martin-Verfahren zur Stahlerzeugung wurde bei der GHH im Jahre 1879 eingeführt und 1882 wurde auf das Thomasverfahren umgestellt.
Die Belegschaft der GHH wuchs von 10 000 (1894) auf 30 000 (1914) an.

Aufgrund der beiden Weltkriege durchlief die GHH viele Hochs und Tiefs. Die spätere Führung des Unternehmens durch die Alliierten führte 1950 zur generellen Neuordnung, Ausgliederung verschiedener Gesellschaften und Namensänderungen. Aus Eisenwerken wurden Produktionsanlagen. Spätestens mit der Eröffnung eines MAN-LKW-Werkes in München im Jahre 1955 gehörten die Eisenhütten der Vergangenheit an. Bis heute hat sich aus den vielen Vorgängergesellschaften die MAN-Gruppe gebildet. Der Nutzfahrzeug- und Maschinenbaukonzern arbeitet nun wiederum mit einer Vielzahl von Zulieferern zusammen. Für ein mittlerweile global agierendes Unternehmen besteht dementsprechend zusätzlich die Herausforderung, die richtigen Zulieferer zu finden. Für den Standort Deutschland können sich Konzerne bei einer gut sortierten Produktplattform des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus bedienen. Hier werden hoch spezialisierte Unternehmen mit Details zu ihren Produkten und Leistungen aufgelistet. Die heutige ThyssenKrupp AG hat eine interessante Verbindung zur MAN-Gruppe:

Die Familie Krupp hatte auch ihre Finger in der GHH. Krupp war schon 1587 eine alteingesessene Familie in Essen. Mit Geldern der Familie Krupp baut Pfandhöfer die Eisenhütte, bekommt aber finanzielle Probleme und flieht 1799 nach Holland. Die Witwe Helene Amalie Krupp ersteigert die Hütte und verkauft diese 1808 weiter an Jacobi, Haniel und Huyssen.
 
Die Kennzahlen der MAN AG
  2002 2003 2004 2005 2006
Auftragseingang(Mio EUR) 15.720 13.744 15.645 14.338 16.567
Umsatz Dieselmotore(Mio EUR) 1.408 1.312 1.421 1.666 1.802
Umsatz Nutzfahrzeuge(Mio EUR) 6.564 6.707 6.799 7.377 8.685
Mitarbeiter(Inland) 48.683 41.497 37.297 28.978 29.399
Mitarbeiter(Ausland) 26.191 22.661 21.711 20.183 20.891
Dividende (EUR) 0,60 0,75 1,05 1,35 2,00
Linie
Copyright © 2003-2016 Antiquariat "Schöne Aktien" für Historische Aktien und Wertpapiere