Startseite / Home
 
Suche / Search
 
Bestellung / Order
 

 
AGB und Widerrufsbelehrung /
Terms and Conditions

 
Impressum und Datenschutz / Privacy
 
Deutschland / Germany < 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Deutschland / Germany > 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z
Deutschland Sonstiges
Deutsche Auslandsanleihen
Nach Städten
Ägypten / Egypt
Argentinien / Argentina
Belgien / Belgium A-F
Belgien / Belgium G-M
Belgien / Belgium N-Z
Brasilien / Brazil
Bulgarien / Bulgaria
China
Großbritannien / Great Britain
Finnland / Finland
Fonds
Frankreich / France A-F
Frankreich / France G-M
Frankreich / France N-Z
Griechenland / Greece
Indien / India
Indochina
Italien / Italy
Japan
Jugoslawien / Yugoslavia
Kanada / Canada
Kuba / Cuba
Marokko / Morocco
Mexiko / Mexico
Niederlande / Netherlands
Norwegen / Norway
Österreich / Austria A-F
Österreich / Austria G-M
Österreich / Austria N-Z
Panama
Polen / Poland
Puerto Rico
Rumänien / Romania
Russland / Russia A-D
Russland / Russia E-J
Russland / Russia K-M
Russland / Russia N-R
Russland / Russia S-Z
Schweden / Sweden
Schweiz / Switzerland
Spanien / Spain
Südafrika / South Africa
Tschechoslowakei / Czechoslovakia
Türkei / Turkey
Ungarn / Hungary
Uruguay
USA
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Aktiengeschenke
Geschenkaktien
US-Eisenbahnen
Deutsche Aktien
US-Firmen
Namensaktien mit Ihrem Namen
USA-Aktien
sehr alte Aktien
weltbekannte Firmen
Nachdrucke
Geschenkrahmen
Sonderangebote
Neu im Shop
 
Bestellung
 
Aktien nach Branchen
Agrar
Auto-Aktien
Banken/Vers.
Bergbau
Computer
Chemie
dt.Auslandsanleihen
DM-Aktien
Eisenbahn
Erotik-Aktien
Kommunikation
Maschinenbau
Ölförderung
Pfandbriefe, Kommunal
schöne Aktien (Deko)
Verkehr
Versorgung
richtig alte Aktien
Industrie-Brancheninfos
dt. Auslandsanleihen
Kraftwerke
Autos
Filmaktien
Computer
Russland
Firmengeschichte
AEG
Audi
Badenwerk
Chrysler
Deutz
Greyhound
Honeywell
Mack-Trucks
North Butte
PANAM
und viele mehr
Alte Rechnungen,Briefe
Auswahl: Aktien aus Osteuropa
Aktienbetrug (Stories)
Sitemap
Infos für Neusammler
FAQ
Über uns
Empfehlungen
HSTM Historic Stocks Market Index

Insull


ein väterlicher Kapitalist und doch versagt


Der Aufstieg und der Fall von ENRON gleicht fast dem der "Middle West Utilities" aus dem Jahre 1934. Damals brach auch fast über Nacht das gewaltige Energie-Imperium von Samuell L. Insull zusammen.
Beide Imperien fälschten Konten und manipulierten den Aktienkurs.
"Middle West" war ein künstliches Gebilde aus zahlreichen Firmen mit verketteten Aufsichtsräten. Die Verflechtungen waren dabei so kompliziert, dass es fast 7 Jahre dauerte, bis die eigens eingerichtete "Federal Trade Commission" den Wirrwar lichten konnte. Gegen die Aufdeckung halfen auch die vielen Parteispenden nichts oder die bezahlten Freunde aus Washington.
Insull schlug vor, dass Kraftwerke 24 Stunden ohne Pause laufen sollten, um die hohen Fixkosten zu reduzieren. Hierzu musste er die Menschen überzeugen mehr Energie zu verbrauchen. Er unterstützte/kaufte Firmen mit elektrischen Eisenbahnen, er finanzierte den Betrieb von elektrischen Fahrstühlen und propagierte das "Gesamt-Elektrische-Haus". Er führte auch den Begriff "mass production" ein und meinte hiermit den Bau von überregionalen Kraftwerken zur Versorgung ganzer Städte und Regionen. Die Idee war anfürsich gut, aber die Finanzierung zu trickreich. In den 1930er Jahren wurden die "Power Trusts" als Kraken bezeichnet, die den USA Energiemarkt nach ihren Willen manipulierten.
"Middle West" wurde 1912 in Chicago gegründet, 31 Jahre nachdem Insull von London nach den USA auswanderte. Während Edison die Technik lieferte um Strom zu erzeugen, erfand Insull ein Geschäftsmodell, das eine reine Geldmaschine wurde.
Zuerst leitete er den Schenectady Power Plant in N.Y., dann zog er nach Chicago, machte sich 1892 selbständig und gründete die " Commenwealth Edison Co." durch den Zusammenschluss von kleineren Kraftwerken.
Insull`s Gesellschaften bauten sich wie Pyramiden auf, die eng verflochten waren und Kraftwerke, Baugesellschaften und Hersteller von Elektrogeräten umschlossen.
"Middle West" überstand den Börsenkrach von 1929 sehr gut. Die Firma konnte es sich sogar leisten 50 Millionen $ an die Stadtverwaltung zu geben, damit Lehrer und Polizisten bezahlt werden konnten.
Aber "Middle West" hatte eine Achillesferse - die in den Boomjahren 1920 aufgenommenen hohen Schulden. Nach dem Börsenkrach wurde noch mehr Geld benötigt. Fast jede Bank hatte schon Kredite gegeben - bis auf die N.Y. Banken. Um die machte Insull einen grossen Bogen, was die ihm nie verziehen. Gab die eine Bank nichts mehr, holte man es sich von der Nachbarbank.
1932 klagte der Präsidentschaftskandidat Franklin Roosevelt das Insull Imperium an sein Reich künstlich aufzublähen und wertlose Bonds zu verkaufen. "Middle West" und seine 284 Untergesellschaften wurden unter staatliche Beobachtung gestellt. 1934/1935 wurden dann spezielle Gesetze verabschiedet, die die grossen Energietrusts aufbrechen sollten und den Aktionären Klarheit über die Finanzen der Gesellschaften geben sollten. Nach dem "Middle West" sich in Luft auflöste, floh Insull nach Griechenland, wurde dort verhaftet und an die USA ausgeliefert. Er wurde in 3 Prozessen freigesprochen, verlor aber sein gesamtes Vermögen von ca. 130 Millionen $. Er hatte sein Geld komplett in "Middle West" investiert.
Anders als bei ENRON verlor Insull alles, die ENRON Manager machten noch schnell Kasse bevor das von ihnen zerstörte Unternehmen Pleite ging. Insull ging mit seinem Schiff unter - ein richtiger Kapitän.
Die ENRON Manager verhielten sich dagegen wie Ratten, die schnell das Schiff verliessen, bevor es sank.
Linie
Copyright © 2003-2016 Antiquariat "Schöne Aktien" für Historische Aktien und Wertpapiere