Startseite / Home
 
Suche / Search
 
Bestellung / Order
 

 
AGB und Widerrufsbelehrung /
Terms and Conditions

 
Impressum und Datenschutz / Privacy
 
Deutschland / Germany < 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Deutschland / Germany > 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z
Deutschland Sonstiges
Deutsche Auslandsanleihen
Nach Städten
Ägypten / Egypt
Argentinien / Argentina
Belgien / Belgium A-F
Belgien / Belgium G-M
Belgien / Belgium N-Z
Brasilien / Brazil
Bulgarien / Bulgaria
China
Großbritannien / Great Britain
Finnland / Finland
Fonds
Frankreich / France A-F
Frankreich / France G-M
Frankreich / France N-Z
Griechenland / Greece
Indien / India
Indochina
Italien / Italy
Japan
Jugoslawien / Yugoslavia
Kanada / Canada
Kuba / Cuba
Marokko / Morocco
Mexiko / Mexico
Niederlande / Netherlands
Norwegen / Norway
Österreich / Austria A-F
Österreich / Austria G-M
Österreich / Austria N-Z
Panama
Polen / Poland
Puerto Rico
Rumänien / Romania
Russland / Russia A-D
Russland / Russia E-J
Russland / Russia K-M
Russland / Russia N-R
Russland / Russia S-Z
Schweden / Sweden
Schweiz / Switzerland
Spanien / Spain
Südafrika / South Africa
Tschechoslowakei / Czechoslovakia
Türkei / Turkey
Ungarn / Hungary
Uruguay
USA
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Aktiengeschenke
Geschenkaktien
US-Eisenbahnen
Deutsche Aktien
US-Firmen
Namensaktien mit Ihrem Namen
USA-Aktien
sehr alte Aktien
weltbekannte Firmen
Nachdrucke
Geschenkrahmen
Sonderangebote
Neu im Shop
 
Bestellung
 
Aktien nach Branchen
Agrar
Auto-Aktien
Banken/Vers.
Bergbau
Computer
Chemie
dt.Auslandsanleihen
DM-Aktien
Eisenbahn
Erotik-Aktien
Kommunikation
Maschinenbau
Ölförderung
Pfandbriefe, Kommunal
schöne Aktien (Deko)
Verkehr
Versorgung
richtig alte Aktien
Industrie-Brancheninfos
dt. Auslandsanleihen
Kraftwerke
Autos
Filmaktien
Computer
Russland
Firmengeschichte
AEG
Audi
Badenwerk
Chrysler
Deutz
Greyhound
Honeywell
Mack-Trucks
North Butte
PANAM
und viele mehr
Alte Rechnungen,Briefe
Auswahl: Aktien aus Osteuropa
Aktienbetrug (Stories)
Sitemap
Infos für Neusammler
FAQ
Über uns
Empfehlungen
HSTM Historic Stocks Market Index

Die Helios Elektricitäts AG



Helios Elektricitäts AG
Bestell-Nr. D68
Forschung und Technik brachten im 19. Jahrhundert der Industrie einen gewaltigen Schub. Neben der Chemie (Rennen um das künstliche Indigo, siehe I.G.Farben), war es besonders die Entwicklung der Elektrizität, die einen enormen Boom auslöste. Wegbereiter waren Werner von Siemens in Deutschland und Thomas Alva Edison in den USA. In Deutschland wurden die Edison-Patente durch Emil Rathenau ausgewertet. Dieser gründete 1883 die "Deutsche Edison Gesellschaft", die 1887 zur AEG wurde.
 
Mit einer besonderen Marketingstrategie ging die AEG auf Kundenfang. Zielgruppe waren dabei Kommunen, die Strom benötigten. Die AEG erwarb entspr. Kozessionen zum Bau von Kraftwerken und gab dann diese weiter an neu gegründete Unternehmen mit der Auflage, die benötigten Komponenten nur bei der AEG zu kaufen.
Vorreiter für alle späteren Gründungen war ein Vertrag mit der Stadt Berlin zur Beleuchtung von Berlin-Mitte. Daraufhin wurden die "Städtischen Elektricitätswerke Berlin" gegründet. Diese wurden später zur BEWAG.
 
Dieses Gründergeschäft mit neuen Kraftwerken war der Clou der AEG. Siemens dagegen konzentrierte sich auf den Bau von Turbinen und Generatoren.
Ein wahrer Elektrifizierungsboom brach über die AEG herein. Je länger dieser anhielt, umso weniger konnte dies alles die AEG schaffen. Es wurden deshalb Konkurrenzunternehmen gegründet, die das Konzept der AEG kopierten, aber dann oftmals Siemens Produkte einasetzten. Zusammen mit der AEG gab es 1900 sieben solcher Unternehmen:
- AG Elektricitätswerke, vormals O.L. Kummer in Dresden (AGE)
- Helios AG in Köln
- Union Elektrizitätswerke in Berlin
- Elektrizitäts AG vorm. W. Lahmeyer in Frankfurt
- Bergmann Elektrizitätswerke in Berlin
- Schuckertwerke in Erlangen
 
Nach 1900 flaute die Nachfrage ab, die Kommunen hatten ihre Stromerzeuger. Dies führte zu einer Krise der deutschen Elektroindustrie. Die Wettbwerbslandschaft wurde dadurch nachhaltig geändert. Siemens übernahm Schuckert, die AEG übernahm die Union Elektrizitätswerke. Die AGE in Dresden ging pleite und auch Helios in Köln begann langsam zu sterben.
Helios war ein relativ großes Unternehmen, das Grundkapital betrug 20 Mio Mark. Der erste Verlust wurde im Geschäftsjahr 1900/1901 mit 5 Mio Mark eingefahren. Danach begann die Sanierung. Das Eigenkapital wurde auf 3,75 Mio Mark reduziert. Die Aktionäre erhielten das Angebot durch Zuzahlung von 1.000 Mark ihre Aktien auf 2.000 Mark hochzusetzen und zusätzlich in Vorzugsaktien umzuwandeln. Auch 1896, 1898, 1900 und 1901 herausgegebene Schuldverschreibungen wurden durch die Verlängerung der Rückzahlung um 2 Jahre an der Sanierung beteiligt.
Der Abschluß 1903/1904 brachte allerdings wieder einen Verlust von über 5 Mio Mark. Daraufhin verzichteten die Gläubiger auf 10% ihrer Forderungen. Aber auch dies führte zu keinem Erfolg. Daraufhin unterbereiteten AEG und Siemens dem Unternehmen 1904 das Angebot, das Kölner Helios-Werk für 2.5 Mio Mark zu kaufen. Helios wurde daraufhin aufgelöst. Mit dem Geld wurden die Schuldverschreibungen zu 45% bedient, die Aktionäre gingen leer aus.
Linie
Copyright © 2003-2016 Antiquariat "Schöne Aktien" für Historische Aktien und Wertpapiere