Startseite / Home
 
Suche / Search
 
Bestellung / Order
 

 
AGB und Widerrufsbelehrung /
Terms and Conditions

 
Impressum und Datenschutz / Privacy
 
Deutschland / Germany < 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Deutschland / Germany > 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z
Deutschland Sonstiges
Deutsche Auslandsanleihen
Nach Städten
Ägypten / Egypt
Argentinien / Argentina
Belgien / Belgium A-F
Belgien / Belgium G-M
Belgien / Belgium N-Z
Brasilien / Brazil
Bulgarien / Bulgaria
China
Großbritannien / Great Britain
Finnland / Finland
Fonds
Frankreich / France A-F
Frankreich / France G-M
Frankreich / France N-Z
Griechenland / Greece
Indien / India
Indochina
Italien / Italy
Japan
Jugoslawien / Yugoslavia
Kanada / Canada
Kuba / Cuba
Marokko / Morocco
Mexiko / Mexico
Niederlande / Netherlands
Norwegen / Norway
Österreich / Austria A-F
Österreich / Austria G-M
Österreich / Austria N-Z
Panama
Polen / Poland
Puerto Rico
Rumänien / Romania
Russland / Russia A-D
Russland / Russia E-J
Russland / Russia K-M
Russland / Russia N-R
Russland / Russia S-Z
Schweden / Sweden
Schweiz / Switzerland
Spanien / Spain
Südafrika / South Africa
Tschechoslowakei / Czechoslovakia
Türkei / Turkey
Ungarn / Hungary
Uruguay
USA
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Aktiengeschenke
Geschenkaktien
US-Eisenbahnen
Deutsche Aktien
US-Firmen
Namensaktien mit Ihrem Namen
USA-Aktien
sehr alte Aktien
weltbekannte Firmen
Nachdrucke
Geschenkrahmen
Sonderangebote
Neu im Shop
 
Bestellung
 
Aktien nach Branchen
Agrar
Auto-Aktien
Banken/Vers.
Bergbau
Computer
Chemie
dt.Auslandsanleihen
DM-Aktien
Eisenbahn
Erotik-Aktien
Kommunikation
Maschinenbau
Ölförderung
Pfandbriefe, Kommunal
schöne Aktien (Deko)
Verkehr
Versorgung
richtig alte Aktien
Industrie-Brancheninfos
dt. Auslandsanleihen
Kraftwerke
Autos
Filmaktien
Computer
Russland
Firmengeschichte
AEG
Audi
Badenwerk
Chrysler
Deutz
Greyhound
Honeywell
Mack-Trucks
North Butte
PANAM
und viele mehr
Alte Rechnungen,Briefe
Auswahl: Aktien aus Osteuropa
Aktienbetrug (Stories)
Sitemap
Infos für Neusammler
FAQ
Über uns
Empfehlungen
HSTM Historic Stocks Market Index

Fageol Motors Co.


tief verwurzelt im öffentlichen Verkehr


Bild
Fageol Motors Co.
Bestell-NR.: USA684

Bild Preisliste
Frank R. Fageol wurde 1882 und William B. Fageol 1880 in Ankeny/Iowa geboren.
Mit 17 Jahren baute Frank zusammen mit seinem Bruder das erste "Automobil" in Iowa - ein Dampfkraftwagen für 8 Passagiere. Mit diesem transportierten sie Fahrgäste von Ankeny zur Messe nach Des Moines.
1904 zogen die Fageol`s nach San Francisco um. In San Francisco stieg Frank bei "California Motor Co." ein. Diese Firma war von Louis H. Bill gegründet wurden. Die "California Motor" zog später nach Ohio um, aber Louis H. Bill blieb in San Francisco. Bill wurde Agent für "Rambler Car" und stellte 1905 Frank Fageol wie auch dessen Bruder William ein. Nach dem Bill der Generalvertreter von Rambler an der Pazifikküste wurde, bot er Frank Fageol die Rambler Vertretung in Oakland an. Später stieg Bill in die Rambler-Produktion als Manager ein und Frank Fageol übernahm die Rambler Vertretung. Frank hatte damit aber nicht genug zu tuen und gründete die "United Vehicle Co.", deren Präsident er von 1907 - 1911 war.
 
Frank`s Bruder William - wie auch andere Verwandte - waren ebenfalls in dieser Firma angestellt. Zum Verkauf der Rambler-Autos gründete Frank 1924 die "Fageol Motor Co.".
Die Rambler wurden 1903 - 1913 von "Thomas B. Jeffery Co." gebaut. Nach dem Tode von Thomas Jeffery nannte dessen Sohn Charles den "Rambler" um in "Jeffery". Einige Jahre später kaufte Charles Nash die Firma einschl. Frank Fageol`s Autovertretung.
1915 fand im Golden Gate Park/San Francisco die Panama-Pacific Ausstellung statt. Edward P. Brinegar erhielt hierfür den Auftrag für den Personentransport. Viele Angebote für Transportmittel wurden abgegeben, aber Fageol konnte sich mit seiner Idee durchsetzen - er bot an einen Traktor zu bauen, der einen Passagierwagen zog. Die Idee war sehr profitabel und nach der Ausstellung wurden die Wagen nach Chicago verkauft.
Durch den grossen Erfolg angespornt, beschlossen die Fageol`s 1917 eine eigene Fabrik zu bauen.
Sie machten sich mit der Fertigung für LKW`s für den Weltkrieg I selbständig. Aber sie hatten auch ein ziviles Standbein - Luxusautos und Traktoren. Das erste Modell eines Busses ("Safety Coach") brachten sie 1923 heraus.
1924 wurde die "Fageol Motors Co." in Kent gegründet. Die Geschäfte gingen nicht gut. Deshalb wurde die Firma 1925 an "American Car and Faundry Co." in Dayton/Ohio verkauft. Das Geschäft mit Bussen für den öffentlichen Nahverkehr wurde aber durch den Verkauf nicht aufgegeben. 1927 brachten sie den "Twin Coach" heraus und gründeten die "Twin Coach Co." in Kent.
 
Beide Firmen, die "Fageol Motor" und die "Twin Coach", waren für den öffentlichen Verkehr in den USA sehr wichtig. Der Twin-Coach-Typ Bus hatte 2 Motore. Die "Twin Coach Co." war für 20 Jahre der zweitgrösste Bushersteller der USA. Neben den Bussen wurden auch Flugzeugteile hergestellt. Auch ein kleiner Lieferwagen für die Postverteilung war im Programm - der "Pony Express".
1985 verkaufte "Twin Coach" das Wassersport-Motor Geschäft und zog nach Cheektowga/N.Y um. 1962 wurde die Firma in "Twin Industries Corp." umbenannt.
Nach dem "Fageol" 1925 verkauft wurde, blieb sie bis 1932 selbständig. Aber von 1932 - 1938 wurde das Unternehmen von der "Waukesha Motor Co." und der "Central Bank of Calif." gemanaged. 1938 erfolgte der Verkauf an den Sperrholzfabrikanten T.A. Peterman in Tacoma/Wash. Peterman baute Armee-LKW für seinen Holztransport um. Peterman`s Geschäfte gingen so gut, dass er nicht ausliefern konnte, weil ihm LKW`s zum Transport fehlten. So kaufte er 1938 Teile der "Fageol" um Holztransport-LKW zu bauen. Damit stieg er aber gleich ganz in das LKW-Geschäft ein.
Während Henry Ford mehrere Hundert LKW pro Tag baute, sah Peterman sein Geschäftsziel nicht in der hohen Fertigungsanzahl, sondern besonders in der Qualität seiner LKW. 1938 fertigte er 14 LKW pro Tag und 1940 waren es 82 Stück. Die aus "Fageol"-Teilen zusammengebaute Firma nannte Peterman "Peterbilt".
Der Erfolg der "Peterbilt" begründete sich besonders darin, dass die Erfahrungen der LKW-Fahrer in den Bau unmittelbar einflossen.
Traktoren wurden ebenfalls bei "Fageol Motors" von 1918 - 1923 gefertigt. Ab 1924 wurde dieser Produktionszweig an die "Great Western Motor Co." in San Jose abgegeben.
Der Traktor zeigte die typische Fageol Motorhaube - Sägezähne. Diese Sägezähne zeigten auch die Motorhauben der Busse und LKW.
Linie
Copyright © 2003-2016 Antiquariat "Schöne Aktien" für Historische Aktien und Wertpapiere