Startseite / Home
 
Suche / Search
 
Bestellung / Order
 

 
AGB und Widerrufsbelehrung /
Terms and Conditions

 
Impressum und Datenschutz / Privacy
 
Deutschland / Germany < 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Deutschland / Germany > 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z
Deutschland Sonstiges
Deutsche Auslandsanleihen
Nach Städten
Ägypten / Egypt
Argentinien / Argentina
Belgien / Belgium A-F
Belgien / Belgium G-M
Belgien / Belgium N-Z
Brasilien / Brazil
Bulgarien / Bulgaria
China
Großbritannien / Great Britain
Finnland / Finland
Fonds
Frankreich / France A-F
Frankreich / France G-M
Frankreich / France N-Z
Griechenland / Greece
Indien / India
Indochina
Italien / Italy
Japan
Jugoslawien / Yugoslavia
Kanada / Canada
Kuba / Cuba
Marokko / Morocco
Mexiko / Mexico
Niederlande / Netherlands
Norwegen / Norway
Österreich / Austria A-F
Österreich / Austria G-M
Österreich / Austria N-Z
Panama
Polen / Poland
Puerto Rico
Rumänien / Romania
Russland / Russia A-D
Russland / Russia E-J
Russland / Russia K-M
Russland / Russia N-R
Russland / Russia S-Z
Schweden / Sweden
Schweiz / Switzerland
Spanien / Spain
Südafrika / South Africa
Tschechoslowakei / Czechoslovakia
Türkei / Turkey
Ungarn / Hungary
Uruguay
USA
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Aktiengeschenke
Geschenkaktien
US-Eisenbahnen
Deutsche Aktien
US-Firmen
Namensaktien mit Ihrem Namen
USA-Aktien
sehr alte Aktien
weltbekannte Firmen
Nachdrucke
Geschenkrahmen
Sonderangebote
Neu im Shop
 
Bestellung
 
Aktien nach Branchen
Agrar
Auto-Aktien
Banken/Vers.
Bergbau
Computer
Chemie
dt.Auslandsanleihen
DM-Aktien
Eisenbahn
Erotik-Aktien
Kommunikation
Maschinenbau
Ölförderung
Pfandbriefe, Kommunal
schöne Aktien (Deko)
Verkehr
Versorgung
richtig alte Aktien
Industrie-Brancheninfos
dt. Auslandsanleihen
Kraftwerke
Autos
Filmaktien
Computer
Russland
Firmengeschichte
AEG
Audi
Badenwerk
Chrysler
Deutz
Greyhound
Honeywell
Mack-Trucks
North Butte
PANAM
und viele mehr
Alte Rechnungen,Briefe
Auswahl: Aktien aus Osteuropa
Aktienbetrug (Stories)
Sitemap
Infos für Neusammler
FAQ
Über uns
Empfehlungen
HSTM Historic Stocks Market Index

Degussa-Hüls



Bild
Bestell-Nr.: DM78
- eine wunderschöne Aktie der Degussa
Home Preisliste
Degussa ist ein renditestarkes Chemieunternehmen und als ein multinationales Unternehmen für Spezialchemie in 5 Unternehmensbereiche gegliedert:
- Bauchemie
- Fein- und Industriechemie
- Performance Materials
- Coatings und Füllstoffsysteme
- Spezialpolymere
Button DM78b   Button DM78c

Die Evonik Degussa GmbH (bis Ende 2006: Degussa AG, seit 12. September 2007 die Chemie-Sparte des Evonik Industries-Konzerns) ist ein Konzern mit Sitz in Essen. Er ist das drittgrößte deutsche Chemieunternehmen und zugleich das weltgrößte Spezialchemieunternehmen. Das Wort Degussa war ursprünglich ein Akronym (und „Drahtadresse“) für „Deutsche Gold- und Silber-Scheide-Anstalt“.
Direkter Anlass zur Gründung der neuen AG war die deutsche Reichsgründung 1871 mit der Einführung der nationalen Währung Mark, durch die die Partikularwährungen der deutschen Länder obsaufgehoben wurden (z. B. der süddeutsche Gulden). Deshalb wurden große Mengen an Münzen aus dem Verkehr gezogen; für die Rückgewinnung des darin enthaltenen Edelmetalls sollte Scheidekapazität in industriellem Maßstab geschaffen werden. Das Tätigkeitsfeld wurde bald auf weitere Edelmetallprodukte (Glanzgold für die Keramik-Industrie) und Chemikalien ausgedehnt.
Im Jahre 2002 hat Degussa mit den 48 000 Mitarbeitern ca. 12 Mrd. EUR Umsatz getätigt. Auf das Ausland entfielen ca. 3/4 des Umsatzes.
Degussa ist das drittgrösste deutsche Chemieunternehmen und weltweit der grösste Spezialchemiekonzern.
Die Geschichte der Degussa
1873 Die "Deutsche Gold- und Silber-Scheideanstalt" (Degussa) vormals Roessler wird in Frankfurt/Main gegründet.
1880 Glanzgold zur feuerfesten Dekoration von Porzellan, Glas und Keramik wird erfunden.
1889 Die Firma Roessler & Hasslacher Chemical Co. wir New York gegründet.
1898 Die Degussa gründet zusammen mit einem engl. Partner die "Elektro-Chemische Fabrik Natrium GmbH" in Rheinfelden zur Herstellung von Natrium.
1905 Die Degussa beteiligt sich an der "Chemischen Fabrik Wesseling" und produziert Kaliumferrocyanid.
1910 Die Degussa gründet die "Chemische Fabrik Weissenstein" in Österreich. Das Unternehmen betrieb die weltweit erste Wasserstoffperoxid-Produktion.
1919 Die Degussa stieg in das Dentalgebiet ein und erwarb hierfür die "Dr. Richter & Co." in Pforzheim.
1930 Die Degussa fusionierte mit der "Holzverkohlungs-Industrie" in Konstanz.
1933 Die Degussa beteiligt sich and der 1920 von Arthur Abelmann gegründeten "Chemisch-Pharmazeutischen AG" in Bad Homburg.
1938 Die I.G. Farbenindustrie und die Bergwerksgesellschaft "Hiberia" gründen in Marl die "Chemischen Werke Hüls" zur Herstellung von BUNA, ein Kunstprodukt als Gummiersatz. 1940 wurde die Produktion aufgenommen. Der Kunst-Kautschuk wurde aus dem Koksgas der Hibernia erzeugt.
1943 Die Chemischen Werke Hüls" wurden durch englische Luftangriffe für 3 Monate total stillgelegt. Zerstört wurden fast 75 % der Anlagen.
1950 Im Werk Mombach wird die Produktion von Cyanurchlorid aufgenommen. Dieses dient als optischer Aufheller für Textilien, zur Herbizidherstellung.
1953 Die Entflechtung der I.G. Farben begann. Hüls wurde eine AG. Eigentümer wurden. Hiberia mit 25 %, Bayer, Hoechst und BASF zusammen 50 %, drei Kohleveredlungsfirmen 25 %.
In Brasilien wurde die erste ausländische Tochter nach dem Weltkrieg II gegründet.
1968 Der Chemiestandort "Degussa Antwerpen" wird gegründet.
1975 Die Herstellung der Autoabgas-katalysatoren im Werk Rheinfelden begann.
1980 Die Degussa-Hüls entsteht durch Integration der Degussa in die Hüls AG.
Die Bankgeschäfte werden ausgegliedert und in der "Degussa Bank" zusammengefasst.
1992 Die Degussa erhielt eine neue Unternehmensstruktur: 7 Unternehmensbereiche und 31 Geschäftsbereiche.
2001 Die SKW Trostberg wird in die Degussa eingegliedert.
2004 Seit dem 1.6. gehörte Degussa zunächst mehrheitlich zur "RAG" (97,5%), nachdem der "E.ON"-Konzern von dieser die Mehrheit der Ruhrgas-Anteile übernommen hatte. Nach Fusion der Konzerne im Dezember 2005 erwarb die "RAG" bis Frühjahr 2006 auch die restlichen von der "E.ON" gehaltenen bzw. in Streubesitz befindlichen Anteile an der Degussa. Zur Finanzierung wurde die einträgliche Bauchemiesparte der Degussa an die BASF veräußert. Seit dem 14. September 2006 ist die Degussa AG eine 100%ige Tochter der "RAG". Das Unternehmen wurde von der Börse genommen und mit Wirkung von 02.01.2007 in eine GmbH umgewandelt. Am 12. September 2007 wurde die Eingliederung von Degussa in den "Evonik Industries" Konzern bekanntgegeben.
Linie
Copyright © 2003-2016 Antiquariat "Schöne Aktien" für Historische Aktien und Wertpapiere