Antiquariat "Schöne Aktien"
Historische Wertpapiere

www.schoene-aktien.de
Kontakt (email)
Impressum
AGB/Lieferbedingungen
Disclaimer

Alte Aktien zum Schenken und Sammeln

Alles über alte Aktien
Startseite (Home)
Besondere Wertpapiere
   z.B. Geschenkaktien
Deutsche Aktien
   DM-Aktien
   RM-Aktien vor 1945
Reichsmark-Aktien (RM)
mit diesem Anfangsbuchstaben
A B C D E F G H  
I J K L M N O P  
Q R S T U V W Y Z
Nach deutschen Städten
USA-Aktien
Katalog: alle Länder
Aktiensuche
Industriezweige-Branchen
   z.B. Auto-Aktien
Bestellung
Firmengeschichte
Kaufvorschläge-Aktien
    Agrar-Aktien
    Eisenbahn-Aktien
    Computer-Aktien
    Bergbau-Aktien
    dt.Auslandsanleihen
    Banken/Vers.-Aktien
    Kommunikation-Aktien
    Verkehr-Aktien
    Erotik-Aktien
    schöne Aktien
Geschenkrahmen
Sitemap

Junker & Ruh AG
Alte historische Aktien und Wertpapiere

Junker & Ruh
Bestell-Nr.: D501
Die Gründung erfolgte am 12.3.1921. Übernommen wurde dabei das bereits seit dem 1.2.1870 bestehende Unternehmen "Junker & Ruh". Hergestellt wurden Maschinen, Nähmaschinen und Geräte für den Küchenbedarf. Spezialisierung auf Gasküchengeräte. In den 1960er Jahren übernahm die Firma "Neff" den Betrieb, die danach von der "AEG" gekauft wurde. Um die eigene Krise zu bewältigen, wollte die "AEG" die "Neff" in Konkurs gehen lassen. Als Resultat daraus wurde diese von der "Bosch-Siemens-Hausgeräte GmbH" gekauft. Der Name Neff blieb. Heute steht der Name Neff für hochwertige Küchengeräte, zu denen inzwischen nicht nur Gasküchengeräte gehören, sondern auch Mikrowellen, Dunstabzugshauben und Kühlschränke, um nur einige zu nennen. Im Juni 2013 wurde der Geschirrspüler von der Stiftung Warentest mit der Note 1,9 bewertet, ein tolles Ergebnis für das Produkt einer Firma, die einmal zerschlagen werden sollte. Die heutigen Neff Backöfen, die als einzige mit versenkbaren Türen ausgestattet sind, haben sich seit den 60er Jahren ebenfalls weiter entwickelt. Die Hightech-Geräte wurden schon 2012 mit einer guten Note ausgezeichnet. Von den guten Noten der Geräte zu den Banknoten:
Die äußerst dekorative Aktie ist im Stil der 1.000 RM-Banknote von 1910 gestaltet. Entworfen wurde das Papier von der Kunstdruckerei Künstlerbund Karlsruhe GmbH.
Linie
Copyright © 2003-2013 Antiquariat für alte historische Aktien und Wertpapiere