Antiquariat "Schöne Aktien"
Historische Wertpapiere

www.schoene-aktien.de
Kontakt (email)
Impressum
AGB/Lieferbedingungen
Disclaimer

Alte Aktien zum Schenken und Sammeln

Alles über alte Aktien
Startseite (Home)
Besondere Wertpapiere
   z.B. Geschenkaktien
Deutsche Aktien
   DM-Aktien
   RM-Aktien vor 1945
Reichsmark-Aktien (RM)
mit diesem Anfangsbuchstaben
A B C D E F G H  
I J K L M N O P  
Q R S T U V W Y Z
Nach deutschen Städten
USA-Aktien
Katalog: alle Länder
Aktiensuche
Industriezweige-Branchen
   z.B. Auto-Aktien
Bestellung
Firmengeschichte
Kaufvorschläge-Aktien
    Agrar-Aktien
    Eisenbahn-Aktien
    Computer-Aktien
    Bergbau-Aktien
    dt.Auslandsanleihen
    Banken/Vers.-Aktien
    Kommunikation-Aktien
    Verkehr-Aktien
    Erotik-Aktien
    schöne Aktien
Geschenkrahmen
Sitemap

Rheinfelden Kraftübertragungswerke
Alte historische Aktien und Wertpapiere


Bestell-Nr.: D318
Die Kraftübertragungswerk Rheinfelden wurden am 31.Oktober 1894 in Berlin gegründet zum Bau einer Wasserkraftanlage am Oberrhein.
Das Unternehmen wurde besonders dadurch berühmt, daß es zeigte, daß Strom auch über große Entfernungen übertragen werden konnte. Unterstützt wurde der Bau des Kraftwerkes am Rhein durch Emil Rathenau (AEG), Georg von Siemens (Deutsche Bank) und Carl von Fürstenberg (Berliner Handelsgesellschaft).
Der größte Kunde wurde die "Aluminium-Industrie AG" in Neuhausen. Danach folgten verschiedene Textilfirmen in der Umgebung. Dadurch war die Kapazität des Kraftwerkes voll ausgeschöpft. Zusammen mit der Stadt Basel wurde 1908 das Kraftwerk "August-Whylen" gebaut. Beteiligungen gab es 1926 am Rheinwasserkraftwerk "Ryburg-Schwörstadt" und 1928 am "Schluchseewerk".
Das "Elektrizitätswerk Zell AG" wurde 1942 übernommen. 1965 erfolgte eine Beteiligung am am Kernkraftwerk Obrigheim, 1969 am Rheinkraftwerrk Säckingen, 1973 am schweizer Kernkraftwerk Leibstadt. Heute ist die "Elektro-Watt AG" der Mehrheitsaktionär.
Copyright © 2003-2008 Antiquariat für alte historische Aktien und Wertpapiere