Startseite / Home
 
Suche / Search
 
Bestellung / Order
 

 
AGB und Widerrufsbelehrung /
Terms and Conditions

 
Impressum und Datenschutz / Privacy
 
Deutschland / Germany < 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Deutschland / Germany > 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z
Deutschland Sonstiges
Deutsche Auslandsanleihen
Nach Städten
Ägypten / Egypt
Argentinien / Argentina
Belgien / Belgium A-F
Belgien / Belgium G-M
Belgien / Belgium N-Z
Brasilien / Brazil
Bulgarien / Bulgaria
China
Großbritannien / Great Britain
Finnland / Finland
Fonds
Frankreich / France A-F
Frankreich / France G-M
Frankreich / France N-Z
Griechenland / Greece
Indien / India
Indochina
Italien / Italy
Japan
Jugoslawien / Yugoslavia
Kanada / Canada
Kuba / Cuba
Marokko / Morocco
Mexiko / Mexico
Niederlande / Netherlands
Norwegen / Norway
Österreich / Austria A-F
Österreich / Austria G-M
Österreich / Austria N-Z
Panama
Polen / Poland
Puerto Rico
Rumänien / Romania
Russland / Russia A-D
Russland / Russia E-J
Russland / Russia K-M
Russland / Russia N-R
Russland / Russia S-Z
Schweden / Sweden
Schweiz / Switzerland
Spanien / Spain
Südafrika / South Africa
Tschechoslowakei / Czechoslovakia
Türkei / Turkey
Ungarn / Hungary
Uruguay
USA
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Aktiengeschenke
Geschenkaktien
US-Eisenbahnen
Deutsche Aktien
US-Firmen
Namensaktien mit Ihrem Namen
USA-Aktien
sehr alte Aktien
weltbekannte Firmen
Nachdrucke
Geschenkrahmen
Sonderangebote
Neu im Shop
 
Bestellung
 
Aktien nach Branchen
Agrar
Auto-Aktien
Banken/Vers.
Bergbau
Computer
Chemie
dt.Auslandsanleihen
DM-Aktien
Eisenbahn
Erotik-Aktien
Kommunikation
Maschinenbau
Ölförderung
Pfandbriefe, Kommunal
schöne Aktien (Deko)
Verkehr
Versorgung
richtig alte Aktien
Industrie-Brancheninfos
dt. Auslandsanleihen
Kraftwerke
Autos
Filmaktien
Computer
Russland
Firmengeschichte
AEG
Audi
Badenwerk
Chrysler
Deutz
Greyhound
Honeywell
Mack-Trucks
North Butte
PANAM
und viele mehr
Alte Rechnungen,Briefe
Auswahl: Aktien aus Osteuropa
Aktienbetrug (Stories)
Sitemap
Infos für Neusammler
FAQ
Über uns
Empfehlungen
HSTM Historic Stocks Market Index

BBS Kraftfahrzeugtechnik AG



BBS
Bestellnr.: DM33p
Button Preisliste
Die BBS produziert Leichtmetallräder und -felgen. BBS gilt in der Branche als Pionier des Rotationswalzens. Das Unternehmen war im Besitz der Familien Baumgartner (62,50%), Braungart (20,80%) und Ono (16,70%). Im Februar 2007 meldete BBS Insolvenz an. Gegründet wurde das Unternehmen 1970 von Heinrich Baumgartner und Klaus Brand.
Verwendet werden BBS-Räder hauptsächlich beim Tuning von Straßenfahrzeugen und im Motorsport, unter anderem bei der Formel 1, außerdem gewann der Erstausrüsteranteil in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung. BBS beschäftigte zuletzt ca. 1.200 Mitarbeiter (davon rund 650 festangestellte und 180 freie Mitarbeiter in Deutschland an den Standorten Schiltach-Hinterlehengericht und Herbolzheim). Am 1. August 2007 wurden die beiden Fabriken der BBS Kraftfahrzeugtechnik AG, das Motorsportdepartment BBS Motorsport & Engineering GmbH, die BBS Tochtergesellschaft in Nordamerika sowie die Markenrechte an die belgische Industrieholding "Punch International NV" verkauft. Am 6. August eröffnete das Unternehmen den Geschäftsbetrieb der aus den alten Firmenteilen entstandenen neuen BBS International GmbH.
Die Geschichte der BBS Kraftfahrzuegtechnik AG
1970 Heinrich Baumgartner and Klaus Brand gründen eine kleine Fabrik für die Herstellung von Kunststoffteilen für Autos in Schiltach. Die Anfangsbuchstaben der beiden Namen sowie die der Stadt Schiltach ergaben den Firmennamen BBS.
1972 Ein neues 3-Teile Rennrad wird hergestellt - das Geschäft boomt nun
1976 Mit der Einrichtung einer französischen Zweigstelle begann der Einstieg in das Internationale Geschäft.
1983 Das "3-Teile Rad" wird nun auch für normale Autos hergestellt. Die "BBS of America" und die "BBS Japan Ltd." werden gegründet.
1987 Das Unternehmen ist nun keine GmbH & Co.KG mehr, sondern eine AG
1990 Der Umsatz beträgt 200 Mio DM
1994 Dieses Jahr wird das erfolgreichste Jahr im BBS-Motorsport. Alle gewinnen mit BBS-Felkgen und Rädern: Formul1, American Indy Car Series, Deutsche Touring Championship und der ADAC Touring Cup
1997 In der Formul starten 5 Teams mit 10 Boliden auf BBS-Rädern
1999 Umfirmierung der Doornkaat AG in "NORDAG Immobilien AG"
1996 In Herbolzheim/Freiburg wird eine weitere Produktionsstätte gebaut
2001 Die neue Fabrik in Herbolzheim/Freiburg ist fertig
2004 Eine neue Technologie für Räder wird eingeführt: Air Inside Technology mit Hohlräumen zur Gewichtsreduktion und besseren Stabilität
2005 Ralley Paris-Dakar: BMW X3 wird versuchsweise mit den BBS Leichtmetallrädern ausgerüstet
2006 Im August verkündet BBS, daß auf grund des stark gestiegenen Aluminiumpreises ein großer Gewinnrückgang eintreten wird
2007 Einer Gewinnwarnung vom 17. Januar 2007 zufolge, war 2006 trotz eines auf etwa 200 Millionen Euro gestiegenen Umsatzes der Fehlbetrag „über den einstelligen Millionenbetrag“ des Jahres 2005 hinausgegangen.
Der frühere baden-württembergische Wirtschaftsminister Walter Döring (FDP) sollte im Aufsichtsrat wieder Schwung in das Unternehmen bringen. Am 6. Februar 2007 gab das Unternehmen die Zahlungsunfähigkeit bekannt. Im März 2007 teilte Insolvenzverwalter Wellensiek mit, dass es bereits mehr als 30 Kaufinteressenten für die Firma gebe. Anfang April erklärte er, dass mit den wichtigsten Auftraggebern Vereinbarungen über einen Fortbestand der Geschäftsbeziehungen erzielt worden seien und die Produktion in vollem Umfang weiterlaufe.
Am 6. August 2007 eröffnete "Punch International NV" den Geschäftsbetrieb der "BBS International GmbH". Dabei wurde mitgeteilt, dass die Standorte in Deutschland erhalten blieben. Man werde sich künftig wieder verstärkt dem profitablen Premiumsegment widmen und deshalb nicht mehr die komplette Produktpalette fortführen, die in den vergangenen Jahren ins mittlere Preissegment mit geringeren Margen hinein erweitert worden war.
Begriff "Leichtmetall": Als Leichtmetalle werden allgemein Metalle und ihre Legierungen bezeichnet, deren Dichte unter 4,5 g/cm3 liegt. Alle anderen Metalle sind Schwermetalle. Im technischen Bereich werden lediglich Aluminium, Magnesium und Titan zu den Leichtmetallen gezählt, weil nur diese als metallische Werkstoffe bearbeitet werden können.
Linie
Copyright © 2003-2016 Antiquariat "Schöne Aktien" für Historische Aktien und Wertpapiere