Startseite / Home
 
Suche / Search
 
Bestellung / Order
 

 
AGB und Widerrufsbelehrung /
Terms and Conditions

 
Impressum und Datenschutz / Privacy
 
Deutschland / Germany < 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Deutschland / Germany > 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z
Deutschland Sonstiges
Deutsche Auslandsanleihen
Nach Städten
Ägypten / Egypt
Argentinien / Argentina
Belgien / Belgium A-F
Belgien / Belgium G-M
Belgien / Belgium N-Z
Brasilien / Brazil
Bulgarien / Bulgaria
China
Großbritannien / Great Britain
Finnland / Finland
Fonds
Frankreich / France A-F
Frankreich / France G-M
Frankreich / France N-Z
Griechenland / Greece
Indien / India
Indochina
Italien / Italy
Japan
Jugoslawien / Yugoslavia
Kanada / Canada
Kuba / Cuba
Marokko / Morocco
Mexiko / Mexico
Niederlande / Netherlands
Norwegen / Norway
Österreich / Austria A-F
Österreich / Austria G-M
Österreich / Austria N-Z
Panama
Polen / Poland
Puerto Rico
Rumänien / Romania
Russland / Russia A-D
Russland / Russia E-J
Russland / Russia K-M
Russland / Russia N-R
Russland / Russia S-Z
Schweden / Sweden
Schweiz / Switzerland
Spanien / Spain
Südafrika / South Africa
Tschechoslowakei / Czechoslovakia
Türkei / Turkey
Ungarn / Hungary
Uruguay
USA
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Aktiengeschenke
Geschenkaktien
US-Eisenbahnen
Deutsche Aktien
US-Firmen
Namensaktien mit Ihrem Namen
USA-Aktien
sehr alte Aktien
weltbekannte Firmen
Nachdrucke
Geschenkrahmen
Sonderangebote
Neu im Shop
 
Bestellung
 
Aktien nach Branchen
Agrar
Auto-Aktien
Banken/Vers.
Bergbau
Computer
Chemie
dt.Auslandsanleihen
DM-Aktien
Eisenbahn
Erotik-Aktien
Kommunikation
Maschinenbau
Ölförderung
Pfandbriefe, Kommunal
schöne Aktien (Deko)
Verkehr
Versorgung
richtig alte Aktien
Industrie-Brancheninfos
dt. Auslandsanleihen
Kraftwerke
Autos
Filmaktien
Computer
Russland
Firmengeschichte
AEG
Audi
Badenwerk
Chrysler
Deutz
Greyhound
Honeywell
Mack-Trucks
North Butte
PANAM
und viele mehr
Alte Rechnungen,Briefe
Auswahl: Aktien aus Osteuropa
Aktienbetrug (Stories)
Sitemap
Infos für Neusammler
FAQ
Über uns
Empfehlungen
HSTM Historic Stocks Market Index

American Bank Note Company - ABNC



3American Bank Note Co.
American Bank Note Co.
Bestell-Nr.: USA863

Button Preisliste

American Bank Note Co.
American Bank Note Co.
Geldscheine für Kuba
Die Gesellschaft wurde 1795 durch Murray, Draper, Fairham & Company und vorallem Robert Scot gegründet. Die Produkte waren: Hochwertiger Druck von Wertpapieren, Geldscheinen, Briefmarken (1847-1894).
Nach der Bankenpanik von 1857 fusionierten am 29.4.1858 sieben der größten US-Gelddruckfirmen zur American Bank Note Company. Das Hauptquartier war New York City, schließlich war es ratsam nur kurze Wege zur Börse zu haben.
Die sieben Gründerbanken waren:
"Rawdon, Wright, Hatch & Edson" (23.9% Anteile)
"Toppan, Carpenter & Co." (22.4% Anteile)
"Danforth, Perkins & Co." (21.8% Anteile)
"Bald, Cousland & Co." (13.3% Anteile)
"Jocelyn, Draper, Welsh & Co." (8.4% Anteile)
"Wellstood, Hay & Whiting" (8.2% Anteile)
"John E. Gavit" (2% Anteile)
Nach der US-Verfassung war nur Gold oder Silber "richtiges Geld". Aber wenn Geld gebraucht wird, kneift so mancher das Auge zu - und druckt auch Papiergeld. Der aufziehende Bürgerkrieg in den USA zwischen den Nord- und Südstaaten benötigte vorallem eines: Zahlungsmittel. Deshalb gab das US-Schatzamt den Auftrag Papiergeld von insgesamt 60 Millionen $ zu drucken. Aber das Papiergeld wurde nicht als "Geld" gedruckt, sondern als "Demand Notes". Diese Scheine wurden als "greenbacks" bezeichnet und u.a. von der American Bank Note Co. gedruckt. Insgesamt wurden ca. 7.25 Million Notes in der Größe von $5, $10, und $20 produziert.
 
Da die Druckqualität der Scheine hoch war, produzierte die American Bank Note Co." bald sogar für 48 andere Staaten. 1862 führten große Aufträge von Griechenland und Kolumbien die ABNC zur internationalen Karriere. Gedruckt wurden mehrfarbige Geldscheine in hoher Qualität.
Die "American Bank Note Co." setzte weltweite Maßstäbe. So wurden Gravierkunst und Technik als Sicherheitsmethode zusammengeführt. Die Gravierkunst der US-Gravurbetriebe für Stahldruckplatten war fast ein Monopol weltweit. So gravierten die beiden Brüder Cyrus und Asher Durand griechische Gottheiten auf die Gelddokumente. Diese hohe technische Leistung machte Kopieren fast unmöglich.
1879 wurden die beiden größten Konkurrenten "National Bank Note Co." und "Continental Bank Note Co." aufgekauft. Ab 1891 stellte die "American Bank Note Company" für "American Express" die "Travelers Cheque" her. Im ersten Jahr der Einführung verkaufte "American Express" Traveller Scheck für 9.120$, im Jahre 2000 waren es 24.6 Milliarden $. Im Jahre 1894 wurde die Briefmarkenherstellung eingestellt - ein offizielles Büro (U.S. Bureau of Engraving and Printing) der US-Regierung stellte von nun an diese Briefmarken selbst her.
Heute produziert American Bank Note neben Geldscheinen auch Passports und Führerscheine.
In den 1940er Jahren wurde zusammen mit "American Cyanamid Company" und "Crane & Co." eine neue Papiersorte eingeführt: kunststoffbeschichtetes Papier; dieses war widerstandsfähig gegen Nässe, Rubbeln und Knicken.
Aber es gab auch schlechte Zeiten. Der Handel mit Wertpapieren wurde immer stärker mit Computern abgewickelt. Gedruckte Wertpapiere brauchte man dazu nicht mehr. In den 1990er Jahren verbleib nur noch ein sehr kleiner Teil am Wertpapiergeschäft. Deshalb mußte das Unternehmen 1999 gemäß dem Chapter 11 Bankrot anmelden.
Bemerkenswert: 1914 hatten zwei mexikanische Banken plötzlich kein Geld mehr. Schnell wurde ein "Bankfeiertag" eingeführt. In der Zwischenzeit druckte die American Bank Note Co." genug Geldscheine, verfrachtete diese zum Hafen von Mobile, Alabama und von dort mit einem norwegischen Frachter nach Vera Cruz - getarnt als Bücher. Am letzten Tag der künstlichen "Bankholidays" trafen die Geldscheine noch rechtzeitig in Mexiko ein.
Linie
Copyright © 2003-2016 Antiquariat "Schöne Aktien" für Historische Aktien und Wertpapiere